Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Länderübergreifende Forschung auf dem Gebiet faserverstärkter Kunststoffe

Habilitation von Prof. Suchart Siengchin, gewählter Präsident der King Mongkut`s University of Technology North Bangkok an der TU Chemnitz - Forschungskooperation mit dem Bundesexzellenzcluster MERGE

Prof. Dr. Suchart Siengchin, zukünftiger Präsident der King Mongkut`s Unversity of Technology North Bangkok (KMUTNB), Thailand, und Professor für Produktionstechnik an der King Mongkut`s Unversity of Technology North Bangkok (KMUTNB) hat am 21. Oktober 2016 erfolgreich seine Habilitation an der Fakultät für Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz verteidigt. Dies ist ein weiterer sichtbarer Erfolg der seit vielen Jahren bestehenden Zusammenarbeit mit der KMUTNB und Resultat der gemeinsamen Forschung auf dem Gebiet faserverstärkter Kunststoffe.

In seiner Habilitation, die den Titel „Natural Fiber Reinforced Thermoplastics“ trägt, hat Prof. Suchart Siengchin ein hochaktuelles Thema in Forschung und Anwendung dargestellt, das seit vielen Jahren Gegenstand seiner Forschungstätigkeit ist. Aufgrund der natürlichen Ressourcen in Thailand fallen Naturfasern aus Flachs, Kokos und Sisal in großen Mengen an, was für verschiedene textile und fasergebundene Anwendungen von großem Interesse ist. Zudem sind diese Fasern wesentlich preiswerter als klassische synthetische Fasern aus Glas oder Kohlenstoff. Prof. Suchart Siengchin hat das Anwendungspotential, die Verarbeitung von Naturfasern und deren Kombination mit biobasierten Kunststoffen für „grüne“ Verbundwerkstoffe in zahlreichen Forschungsarbeiten erfasst und international in renommierten Zeitschriften veröffentlicht.

Im Rahmen seiner Forschungsarbeit kam auch der Kontakt mit dem Exzellenzcluster MERGE an der TU Chemnitz zustande. MERGE beschäftigt sich in verschiedenen Technologien und Bauteilstrukturen auch mit biobasierten Verbunden aus Naturfasern und Biopolymeren, um Leichtbaustrukturen künftig verstärkt unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit durch Ressourcenschonung und Recycling entwickeln zu können. Seit vier Jahren veranstalten Wissenschaftler des Exzellenzclusters MERGE und der KMUTNB regelmäßig Workshops zu den Themen faserverstärkte Leichtbaustrukturen, innovative Kunststofftechnologien sowie Naturfaser- und Biopolymerverbunde. Die Kooperation hat bereits zu einem Studentenaustausch der Thai-German-Graduate School der KMUTNB und MERGE geführt. Aktuell ist seit Oktober ein Masterstudent von Prof. Suchart Doktorand am Institut für Strukturleichtbau der TU im Rahmen von MERGE.

Zur Person: Prof. Dr. Suchart Siengchin

Prof. Dr. Suchart Sienghcin ist ausgewiesener Wissenschaftler im Bereich der biobasierten Verbundwerkstoffe auf Basis von Naturfasern und Biopolymeren. Er studierte von 1996 bis 1999 Kunststofftechnik an den Fachhochschulen Giessen und Aalen, das er mit dem Master of Science abschloss. Er promovierte 2008 am Institut für Verbundwerksotffe in Kaiserslautern, wo er sich in zahlreichen Forschungsthemen mit Naturfaserverbunden beschäftigte. Er kehrte 2009 nach Thailand zurück und wurde zum Professor für Produktionstechnik an der Thai-German-Graduate School ernannt. Er übernahm zahlreiche leitende Funktionen an der KMUTNB und wurde 2012 zum Vizepräsidenten der KMUTNB mit dem Ressort Forschung betraut. Im August 2016 wurde er zum Präsidenten der KMUTNB gewählt. Er tritt sein Amt am 15. November an.

(Autor: Dr. Jürgen Tröltzsch)

Mario Steinebach
23.10.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Ganz großer Sport

    Wer sind die besten Sportlerinnen und Sportler der TU Chemnitz 2017 – Wahl gab Aufschluss, eine Sportlerin schaffte den dritten Sieg in Folge …

  • Effektiv durchs Studium

    Online-Tool zur Unterstützung von studienorganisatorischen Prozessen steht zur Verfügung - Testphase hat begonnen - Interessierte Lehrende aus allen Fakultäten können sich beim Projektteam melden …