Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Motiviert an den Studienstart

TU Chemnitz unterstützt Studienanfänger in der Vorbereitungsphase mit Präsenz- und Onlinebrückenkursen zur Schließung fachlicher Anschlusslücken und zur Sensibilisierung für die Studienanforderungen

Die Technische Universität Chemnitz bietet Studienanfängern in fast allen Bachelor- und einigen Masterstudiengängen zur Vorbereitung auf das kommende Wintersemester im September zahlreiche Brücken- und Vorbereitungskurse an. Das Brückenkursangebot wurde zu einem großen Teil durch das Projekt "TU4U" entwickelt, das durch das Bund-Länder-Programm "Qualitätspakt Lehre" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

"Ziel unserer Brückenkurse ist es, den künftigen Studierenden die Herangehens- und Denkweisen der unterschiedlichen Studienfächer zu vermitteln und das mit Basiswissen zu ergänzen. Gerade beim Einstieg in ein Hochschulstudium sind vor allem die unterschiedlichen Lehr- und Lernformen für viele Studienanfänger eine besondere Herausforderung", sagt Dr. Maria Worf, Projektleiterin. Durch Unterschiede in der schulischen und universitären Vorbildung oder aus lebenslaufbedingten Pausen zwischen Bildungsetappen gibt es eine große Vielfalt an individuellen Vorkenntnissen in der Studieneingangsphase. Schwerpunktmäßig widmet sich daher ein Großteil der fakultätsspezifisch ausgerichteten Kurse der Schließung fachlicher Anschlusslücken in Grundlagenfächern mit geringeren Bestehensquoten. Dazu gehören klassischerweise Brückenkurse mit mathematischen Inhalten. „Der Mathematik kommt in vielen Studiengängen eine grundlegende Bedeutung zu, gleichzeitig bereitet sie vielen Studierenden auch Probleme. Das Üben studienrelevanter mathematischer Aufgaben vor Studienbeginn nimmt den Studienanfängern die Angst und erleichtert den Einstieg ins Studium“, so Andrea Hertel, zuständig für die Konzipierung und Koordination der Brückenkurse.

Um auch Studienanfängern, die erst zu Semesterbeginn nach Chemnitz kommen können, das Wiederholen von Mathe-Abiturwissen zu ermöglichen, wurde ein umfangreicher Online-Brückenkurs Mathematik entwickelt. Dieser enthält zu allen relevanten Themen Beispielaufgaben sowie selbstständig zu bearbeitende Übungsaufgaben und Selbsttests. Nach der Bearbeitung der einzelnen Aufgaben werden jeweils ein Feedback zur Antwort und ggf. Musterlösungen oder Lösungshinweise angeboten. Außerdem können die Onlinekurs-Teilnehmer in einem Chat mit Brückenkursmitarbeitern kommunizieren, Fragen stellen, Lösungen abgleichen bzw. Korrekturen und Lösungshinweise erhalten.

„Neben der Auffrischung von studienrelevantem Basiswissen ist es uns besonders wichtig, dass die Studienanfänger eine Vorstellung von den Inhalten des bevorstehenden Studiums bekommen. Welche Schnittstellen und Verbindungen zwischen den Fächern und den Lehrinhalten gibt es, wo wird es praktisch verstehbar und welche beruflichen Aufgabenfelder sind möglich“, sagt Hertel. Dazu erhalten die Kursteilnehmer die Möglichkeit, Fragen zum Studienablauf und zur Studienorganisation zu stellen.
Doch nicht nur das ist wichtig. Laut Hertel ist „das Kennenlernen von künftigen Kommilitonen in der Brückenkurszeit inklusive. Besonders viele Brückenkursteilnehmer schätzen gerade diesen sozialen Einstieg in das Studium“.

„Wir freuen uns, dass sich die Brückenkurse als unverzichtbarer Pfeiler in der Übergangsphase zwischen Schule und Studium sowie zwischen Quereinstieg und Studium etabliert haben. Als TU4U arbeiten wir weiter an einem bedarfsorientierten Programm für den Studieneinstieg und verknüpfen dies gern mit unserer Expertise in der Beratung und Betreuung in der Studieneingangsphase", so Worf.

Für diejenigen Studienanfänger, die sich nicht sicher sind, ob sie an einem Mathe-Vorkurs teilnehmen sollten, wurde ein Self-Assessment entwickelt. Wer also sein Mathewissen bereits jetzt schon einmal austesten will, ist eingeladen, an dem kurzen Selbsttest teilzunehmen. Sollte die Bearbeitung der Aufgaben Schwierigkeiten bereiten, empfiehlt sich die Teilnahme an einem fakultätsspezifischen Präsenz-Brückenkurs oder am Online-Brückenkurs Mathematik. Neben den Brückenkursen hält TU4U weitere Angebote für Studienanfänger bereit. Umfangreiche Beratungsangebote, Workshops zur Verbesserung der Studierfähigkeit, der Lern | RAUM für Mathematik sowie das Mentoringprogramm „Start Smart“ helfen, die ersten Schritte im Studium zu meistern.

Ausführliche Information zum aktuellen Brückenkursangebot finden sich unter https://www.tu-chemnitz.de/qpl/tu4u/studieninteressierte/brueckenkurse/angebotws.php.

Weitere Angebote für Studienanfänger sind hier https://www.tu-chemnitz.de/qpl/tu4u/studieninteressierte/index.html aufgeführt.

(Autorin: Andrea Hertel)

Mario Steinebach
12.09.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel