Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Technik entdecken und Roboter hautnah erleben

Die TU Chemnitz lädt Schüler aus ganz Deutschland vom 9. bis 13. Februar 2015 zur RoboSchool ins Informatik- und Begegnungszentrum in Laubusch ein - Anmeldung ab sofort möglich

Vom 9. bis zum 13. Februar 2015 lädt die Technische Universität Chemnitz zur zehnten RoboSchool ein. Angesprochen sind Gymnasiasten ab der 8. Klasse aus ganz Deutschland. Innerhalb von fünf Tagen konstruieren sie funktionierende kleine Roboter und erlernen dabei Grundlagen in Programmierung, Informatik und Physik. Bis zum 30. Januar 2015 können sich die Schüler noch für die RoboSchool anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, inklusive Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung und Workshop-Material. Es stehen 20 Plätze zur Verfügung. Die Veranstaltung findet im Informatik- und Begegnungszentrum in Laubusch in der Lausitz statt.

Das Team um Organisatorin Maja Riedel möchte den Teilnehmern durch die theoretische und praktische Arbeit, Lust auf ein technisch ausgerichtetes Studium machen. Ein Zertifikat bestätigt allen Robo-Schülern ihre gewonnenen Kenntnisse. Nebenbei haben die Schüler die Chance, erste Kontakte zur Universität zu knüpfen. Studierende und Mitarbeiter aus der Informatik und der Elektrotechnik sowie von der Studienberatung der TU stehen ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. In den letzten Jahren haben bereits etwa 200 Schüler das Angebot der RoboSchool genutzt. „Einige von ihnen haben sich zwischenzeitlich für ein Informatik-Studium an der TU Chemnitz eingeschrieben“, freut sich Riedel.

Die RoboSchool findet seit 2012 in regelmäßigen Abständen statt. Sie zielt darauf, Schülern frühzeitig die Möglichkeit zu geben, ihre Studieninteressen herauszufinden. Sie wird im Rahmen des durch das Bund-Länder-Programm "Qualitätspakt Lehre” geförderten Projekts TU4U angeboten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.

Anmeldungen über die Projekthomepage: http://roboschool.tu-chemnitz.de

Weitere Informationen erteilt Maja Riedel, Telefon 0371 531-32783, E-Mail maja.riedel@hrz.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
08.01.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Sehen, hören und fühlen in der Nanowelt

    Die nanomechanischen Eigenschaften biologischer Gewebe sollen mit den menschlichen Sinnen erfahrbar werden - VolkswagenStiftung fördert Forschungsidee, die Physik und Kognitionswissenschaft verknüpft …

  • Preisgekrönte Dissertation

    Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft vergab Preis für hervorragende Dissertationen von Absolventen sächsischer Hochschulen, unter ihnen Dr. Andreas Bischof von der TU Chemnitz …