Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Profitieren vom erfolgreichsten Zeitmanagement- und Arbeitsgestaltungssystem der Welt

Vorteile durch Zusatzqualifikation: Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement lädt vom 10. bis 15. März 2014 ein zum Kompaktseminar "MTM-Organisator" - Anmeldeschluss: 1. Februar

Weltweit setzen Unternehmen aus fast allen Wirtschaftsbereichen das sogenannte "Methods-Time Measurement" (MTM) zur Analyse, Gestaltung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse ein. Auch bei den Tarifpartnern ist MTM als System zur Vorausbestimmung von Tätigkeitszeiten anerkannt. Damit gilt MTM als das erfolgreichste Zeitmanagement- und Arbeitsgestaltungssystem der Welt.

Die Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der TU Chemnitz kooperiert seit Jahren mit der Deutschen MTM-Vereinigung und ermöglicht Chemnitzer Studierenden die Teilnahme am MTM-Juniorkonzept - einer gleichermaßen wissenschaftlichen wie praxisnahen Ausbildung. "Viele unserer Absolventen finden auch auf Grund dieser Zusatzqualifikation oft schon vor Abschluss ihres Studiums eine Stelle in namhaften Unternehmen", so Dr. Angelika Bullinger-Hoffmann, kommissarische Leiterin der Professur. Tätigkeitsfelder der Absolventen seien die Arbeitsvorbereitung, das Industrial Engineerings sowie die Fertigungs- und Prozessplanung.

Im Fokus der Arbeitswissenschaftler stehen dabei nicht allein die direkt wertschöpfenden Bereiche der Unternehmen: Während in der Produktion seit Jahren erfolgreich Rationalisierungsmaßnahmen umgesetzt werden, fehlen für die indirekten Bereiche in der Verwaltung oft die methodischen Kompetenzen, um Produktivitätspotenziale zu heben.

Vom 10. bis März 2013 können deshalb Studierende der Ingenieurwissenschaften, Betriebswirtschaft und des Wirtschaftsingenieurwesens, die aus regulären Lehrveranstaltungen über Grundkenntnisse zu MTM verfügen, an der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement die Zusatzqualifikation "Basic-MTM-Organisator" erwerben. Vermittelt werden Methoden zur Produktivitätssteigerung in indirekten Bereichen. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Deutschen MTM-Vereinigung.

Interessenten werden gebeten, sich bis 1. Februar 2014 unter http://www.tu-chemnitz.de/mb/ArbeitsWiss/de/content/mtm-organisatoranzumelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kontakt: Dr. Thomas Löffler, Telefon 0371 531-36024, E-Mail thomas.loeffler@mb.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
12.01.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel