Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Wie hält sich der Wetterfrosch auf seiner Leiter?

Bei der Kinder-Uni Chemnitz erläutern am 19. Januar 2014 die Physiker Dr. Sascha Gruner und Dr. Gunter Beddies in einer Experimentalvorlesung wie Wirbelstürme und Hurrikans entstehen

Die nächste Vorlesung der Kinder-Uni Chemnitz findet am Sonntag, dem 19. Januar 2014, statt. Dr. Sascha Gruner und Dr. Gunter Beddies vom Institut für Physik der TU Chemnitz laden ein zur Experimentalvorlesung "Wirbelstürme, Hurrikans und steife Brisen - wie hält sich da der Wetterfrosch auf seiner Leiter?".

Die Nachrichten zeigen regelmäßig, was passiert, wenn ein Hurrikan über das Land wütet. Da werden Autos durch die Luft gewirbelt und ganze Häuser weggepustet. Solche Stürme sind für Menschen sehr gefährlich. Aber wie können diese Wettererscheinungen entstehen? Und woher kommen die Wolken, warum sehen sie jeden Tag anders aus und warum sorgen sie manchmal für Regen und sogar für Blitz und Donner? Antworten auf diese Fragen geben die Physiker anhand zahlreicher Experimente.

Auch diese Vorlesung der Kinder-Uni Chemnitz beginnt um 10.30 Uhr. Sie findet statt im Raum N 115 des Hörsaalgebäudes an der Reichenhainer Straße 90. Einlass ist ab 9.45 Uhr. Die Kinder-Uni richtet sich an Juniorstudenten im Alter von sieben bis zwölf Jahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: http://www.tu-chemnitz.de/kinderuni

Kontakt: Brita Stingl, Büro des Rektors, Telefon 0371 531-13300, E-Mail kinderuni@tu-chemnitz.de

Katharina Thehos
10.01.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel