Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Von nachhaltiger Mobilität über Massentierhaltung bis zum Recycling

Am 5. November 2013 startet eine Ringvorlesung des Referats Ökologie und Nachhaltigkeit - fünf Vorträge bieten Einblicke in ökosoziale Themen

Das Referat Ökologie und Nachhaltigkeit des Studentenrates (NATUC) der Technischen Universität Chemnitz startet am Dienstag, den 5. November 2013, seine dritte Ringvorlesung zu ökosozialen Themen. Auf dem Programm stehen dieses Mal fünf Vorträge, die sich mit nachhaltiger Mobilität, mit Massentierhaltung, Recycling, Entwicklungshilfe und dem Energiesparen befassen.

Die Ringvorlesung findet an fünf Dienstagen, jeweils um 19 Uhr im Turmbau des Rühlmann-Baus der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße 70, Raum B201, statt. Die Veranstaltungen sind öffentlich; der Eintritt ist frei.

Die Vorträge im Überblick:

5. November 2013: Antriebe für nachhaltige Mobilität
Referent: Prof. Dr. Thomas von Unwerth, Professur für Alternative Fahrzeugantriebe, TU Chemnitz

Das Thema Nachhaltigkeit spielt im Rahmen der aktuellen Klimadiskussion eine herausragende Rolle. Bei der Mobilität steht die Suche nach ökologisch sinnvollen Alternativen zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren im Fokus. So wird in letzter Zeit die Elektromobilität zunehmend als Option diskutiert, wobei unter dieser Technologie in den Kraftstoff- und Antriebsstrategien der Automobilhersteller sowohl der rein
batterieelektrische Antrieb als auch der Brennstoffzellenantrieb zusammengefasst werden. Der Vortrag beleuchtet die Vor- und Nachteile dieser beiden Konzepte.

26. November 2013: Wege aus der Massentierhaltung
Referent: Stefan Johnigk, Geschäftsführer von PROVIEH - Verein gegen tierquälerische Massentierhaltung e.V.

Die mehrmals im Jahr stattfindenden "Wir haben es satt"-Demonstrationen zeigen, dass das Thema Tierwohl mittlerweile in aller Munde ist. Während Großunternehmer nach Gewinnmaximierung streben, ist die Qualtierhaltung gesellschaftlich immer weniger anerkannt. Der Vortrag greift die aktuelle Entwicklung in diesem umstrittenen Sektor auf.

3. Dezember 2013: Recycling: "Problematik und Zukunft"
Referentin: Prof. Gilian Gerke, Professorin für Kreislaufwirtschaft, Hochschule Magdeburg-Stendal

Die heutigen Gesellschaften und Wirtschaftsmodelle beruhen weitestgehend auf Verbrauch. Um auf die zukünftig benötigten Ressourcen zugreifen zu können, kann die Wiederverwertung helfen. Doch zeigen sich auch hier ernsthafte Probleme, die dieser Vortrag diskutiert.

17. Dezember 2013: Staatsverschuldung und Hunger
Referentin: Antje Lanzendorf, Mitglied des Bündnisrats erlassjahr.de - Entwicklung braucht Entschuldung e.V.

Was haben Mexiko, Burkina Faso und Argentinien mit Griechenland, Island und Russland gemeinsam? Es sind Länder, die mindestens einmal den Staatsbankrott erklärt haben. Obwohl die Schuldenkrisen in den Entwicklungsländern vor über 30 Jahren offensichtlich wurden, wird erst heute von der Politik anerkannt, dass es für den Umgang mit insolventen Volkswirtschaften klare Regeln geben muss. Warum eigentlich? Und wie soll ein nachhaltiges Schuldenmanagment auf internationaler Ebene aussehen? Diesen und weiteren Fragen stellt sich die Referentin des Vortrages.

14. Januar 2014: Vom Wissen zum Handeln? Psychologische Wege zum Energiesparen
Referentin: Dr. Anke Blöbaum, Abteilung für Umweltpsychologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Warum verhalten sich Menschen so oft - wider besseren Wissens - umweltschädlich? Der Vortrag möchte Auswege aus dieser Misere aufzeigen und zudem aufklären, was diese mit den Werten und Normen der heutigen Gesellschaft zu tun haben.

Katharina Thehos
04.11.2013

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel