Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Uni aktuell Wirtschaft

1,5 Millionen Euro für SAXEED

Gründernetzwerk der Hochschulen in Chemnitz, Freiberg, Mittweida und Zwickau wird weiter ausgebaut

SAXEED, das gemeinsame Gründernetzwerk der Hochschulen in Südwestsachsen, wird bis März 2008 aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen mit rund 1,5 Millionen Euro finanziell unterstützt. "Wir freuen uns sehr über diese Förderung. Dies bestätigt uns einmal mehr, dass wir in unserer Region im Bereich der Unterstützung von Existenzgründern auf einem guten Weg sind", so der Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes. Unter Federführung der Chemnitzer Universität begleitet SAXEED Firmengründungen aus dem Umfeld anwendungsorientierter Forschungseinrichtungen und aus den Hochschulen in Chemnitz, Zwickau und Mittweida sowie neuerdings auch aus der TU Bergakademie Freiberg.

SAXEED konzentriert sich dabei auf drei Bereiche: die Förderung der Motivation zur Selbstständigkeit, die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten für erfolgreiche Unternehmensgründungen sowie die Begleitung von Gründern bei der Umsetzung ihrer Idee. Gründer, und solche die es werden wollen, finden alle diese Angebote an den vier beteiligten Hochschulen vor. Durch die enge Zusammenarbeit können Interessierte an jeder Hochschule stets vom Gesamtangebot des Netzwerkes profitieren. "Dieser Synergieeffekt macht SAXEED so wertvoll für die Region", versichert Prof. Matthes. SAXEED sei zudem fest in ein Netz lokaler und regionaler Gründungsförderungsinstitutionen eingebunden. Erfolgreiche Angebote können dank regionaler Unterstützer weitergeführt werden. Dies gilt beispielsweise für die Bereitstellung so genannter Pre-Inkubatoren in Chemnitz und Zwickau. Dies sind betreute Büroräume, von denen aus Existenzgründer ihre Arbeit abwickeln können. Im Technologie Centrum Chemnitz beispielsweise arbeiten diese Gründerbüros bereits seit Dezember 2003.

Mit dem Start in das Sommersemester 2006 werden die bisherigen Aktivitäten zur Unterstützung von Existenzgründungen an den Hochschulen deutlich ausgebaut. „Wir werden einen besonderen Schwerpunkt unserer Veranstaltungen auf den Bereich Marketing und Vertrieb legen, da sich dieser Bereich häufig als kritischer Faktor gerade technologieorientierter Gründungen erweist“, betont Projektleiterin Prof. Dr. Cornelia Zanger. Von ihrer Professur Marketing und Handelsbetriebslehre wird das Gründernetzwerk wissenschaftlich begleitet.

Für ihr Engagement bei der Betreuung von Gründern wurden die Mitarbeiter von SAXEED bereits in der Vergangenheit mehrfach mit dem Ehrentitel "Aktivste Hochschule" vom Businessplan-Wettbewerb "futuresax" ausgezeichnet.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Cornelia Zanger, Telefon (03 71) 5 31 – 43 18, E-Mail cornelia.zanger@wirtschaft.tu-chemnitz.de

Kontakt: Technische Universität Chemnitz, Gründernetzwerk SAXEED, Erfenschlager Str. 73, Haus E, Zimmer 102, 09125 Chemnitz, Telefon (03 71) 5 31 - 80 70, Fax (03 71) 5 31 - 53 74, E-Mail info@saxeed.net, http://www.saxeed.net

Mario Steinebach
27.03.2006

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel