Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Chefarzt-Visite im Hörsaal

Das Programm der gemeinsamen Medizin-Vortragsreihe der TU und des Klinikums Chemnitz steht für die nächsten zwei Semester fest

*

Das Klinikum Chemnitz an der Flemmingstraße. Quelle: www.klinikum-chemnitz.de

Die Ringvorlesung "Medizin im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Gesellschaft" startet Ende März 2006 in das 15. Semester. In der gemeinsam von der TU Chemnitz und dem Klinikum Chemnitz ausgestalteten Vortragsreihe werden in den nächsten Monaten namhafte Chefärzte aus Chemnitzer Kliniken über die Behandlung von Herzrhythmus – und Stoffwechselstörungen ebenso sprechen wie über künstliche Gelenke und Krafttraining im Alter.

Den Auftakt gibt am 29. März 2006 Dr. med. Dieter Baaske. Der Chefarzt der Klinik für Radioonkologie des Klinikums Chemnitz spricht zum Thema "Neue Behandlungsmöglichkeiten in der Radioonkologie". Der Vortrag beginnt um 17.30 Uhr im Hörsaal 204, Straße der Nationen 62 (Böttcher-Bau). Eingeladen sind alle medizinisch Interessierten aus Stadt und Region. Der Eintritt ist frei.

Weitere Veranstaltungen

26. April 2006: "Probleme der Endoprothesenlockerung bei Patienten mit künstlichem Gelenkersatz", PD Dr. med. habil. Michael Wagner, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz

31. Mai 2006: "Bedeutung von Nierenerkrankungen in einer alternden Gesellschaft", Prof. Dr. med. Torsten Siepmann, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin V, Klinikum Chemnitz

28. Juni 2006: "Die Rolle des Eisens bei Erkrankungen mit genetisch bedingten Stoffwechselstörungen", Prof. Dr. med. habil. Ulrich Stölzel, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II, Klinikum Chemnitz

25. Oktober 2006: "Kann man bis ins höhere Alter Gleichgewicht und Kraft trainieren – Gangstörungen und Sturzprobleme im Alter", PD Dr. med. habil. Joachim Lindner, Chefarzt der Klinik für Geriatrie, Klinikum Chemnitz

29. November 2006: "Möglichkeiten der modernen Diagnostik und Behandlung von Herzrhythmusstörungen", Dr. med. Uwe Beyreuther, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin, Klinikum Chemnitz

20. Dezember 2006: "Moderne Möglichkeiten des Gelenkersatzes in der Chirurgie", Dr. med. Falko Lohse, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Gelenkchirurgie, Klinikum Chemnitz

31. Januar 2007: "Inwieweit darf sich der herzkranke Patient belasten?", Dr. med. Axel Müller, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin I, Klinikum Chemnitz

Mario Steinebach
22.03.2006

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel