Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Studieren im Land der aufgehenden Sonne

Noch bis zum 15. Februar 2013 können sich Studierende für einen Aufenthalt an der renommierten Universität Nagoya in Japan bewerben

  • Im Hörsaalgebäude der Universität im japanischen Nagoya können auch Studierende der TU Chemnitz Kurse besuchen. Foto: Universität Nagoya

Japan: Land der aufgehenden Sonne, der Kirschblüten und der Kaiserfamilie. Aber auch Land der Wissenschaft, der Forschung und der Nobelpreisträger. Die Universität Nagoya ist seit Jahren enger Kooperationspartner der TU Chemnitz, unter anderem im Rahmen des internationalen Universitätsnetzwerks "Academic Consortium 21". In der viertgrößten Stadt Japans ist diese Universität seit 1871 Zentrum des akademischen und kulturellen Lebens. Neun Fakultäten bieten ein breites Studienangebot: Maschinenbau, Informatik, Natur-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften, um nur einige Fachrichtungen zu nennen.

Im Jahr 1996 gründete die Universität das Programm "NUPACE" für akademischen Austausch. Dieses ermöglicht Studierenden einen Aufenthalt an der Universität Nagoya zwischen vier und zwölf Monaten. Ziel dieses Programms ist es, die deutsch-japanische Verständigung zu vertiefen und möglichst vielen jungen Nachwuchsakademikern das moderne und innovative Studiensystem zugänglich zu machen.

Das NUPACE-Programm umfasst Japanischunterricht sowie interkulturelle Studien und ermöglicht Stipendiaten den Zugang zu allen - für ihr Studium relevanten - Kursen. Unterstützt von Professoren und Mitarbeitern des jeweiligen Fachgebiets können sie ihre Studienschwerpunkte selbst bestimmen und müssen pro Semester 15 Credits sammeln. Das Programm bietet die Möglichkeit, Japan näher kennen zulernen, das Studium weiterzuführen und tief in die japanische Kultur einzutauchen.

Die Chancen, einen Studienplatz zu erhalten, sind gut. Noch bis zum 15. Februar 2013 können sich Studierende der TU Chemnitz für einen Aufenthalt von September 2013 an bewerben. Angesprochen sind Bachelor-Studierende aller Fachrichtungen ab dem dritten Semester sowie Master-Studierende. Gute Studienleistungen sowie sehr gute Englisch- und/oder Japanischkenntnisse sind Voraussetzung für die Bewerbung.

Weitere Informationen gibt es bei Susan Kuchs, Telefon 0371 531-37993, E-Mail susan.kuchs@iuz.tu-chemnitz.de, und auf der Homepage des Internationalen Universitätszentrums: http://www.tu-chemnitz.de/international/outgoing/nagoya.php

Informationen über die Universität Nagoya und das NUPACE-Programm: http://www.ecis.nagoya-u.ac.jp/en/nupace/

(Autorin: Susan Kuchs)

Katharina Thehos
07.01.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel