Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • "Natürlich sprengen wir keine Räuchermännchen in die Luft - dafür Gummibärchen und Erdgeister", verrät Prof. Dr. Heinrich Lang, der die traditionelle Weihnachtsvorlesung der TU-Chemiker leitet. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Andreas Seidel
Uni aktuell Veranstaltungen

Wenn es im Hörsaal raucht und knallt

Am 11. Dezember 2012 findet die Weihnachtsvorlesung der Chemie an der TU Chemnitz statt

"Explosive Weihnachten" - was manch einer mit einer missglückten Weihnachtsgans oder gar der aufgeladenen Stimmung an Heilig Abend verbindet, bedeutet an der TU Chemnitz ein beliebtes Spektakel. Am 11. Dezember 2012 findet ab 15.30 Uhr die traditionelle Weihnachtsvorlesung am Institut für Chemie statt. "Natürlich sprengen wir keine Räuchermännchen in die Luft - dafür Gummibärchen und Erdgeister. Außerdem dürfen sich die Zuschauer am Ende auf ein Indoor-Feuerwerk freuen", verrät Prof. Dr. Heinrich Lang von der Professur Anorganische Chemie. Mehr werde noch nicht verraten. Die alljährlich in der Vorweihnachtszeit stattfindende Experimentalvorlesung lockt trotzdem regelmäßig zahlreiche Gäste ins Stöckhardt-Auditorium. Über 300 Besucher werden auch dieses Jahr erwartet; Pünktlichkeit empfiehlt sich allen, die einen Sitzplatz haben wollen. Freunde und Interessenten der Chemie können sich außerdem an einer Präsentation über die wissenschaftlichen Hintergründe der Versuche erfreuen, die parallel zur Veranstaltung zu sehen ist. Die Akteure sind dieses Jahr Prof. Dr. Heinrich Lang, Ute Stöß und weitere Mitarbeiter der Professur Anorganische Chemie.

Die Experimentalvorlesung "Explosive Weihnachten - die Chemie bringt sie Euch!" findet am 11. Dezember um 15.30 Uhr im Universitätsteil Straße der Nationen 62, Raum 316, statt.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Heinrich Lang, Telefon 0371 531-21210, E-Mail heinrich.lang@chemie.tu-chemnitz.de.

(Autorin: Florentina Liefeith)

Katharina Thehos
04.12.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel