Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Diese Kooperation nützt nicht nur der Region

TUCed - Institut für Weiterbildung GmbH und TU Chemnitz bündeln Kräfte im Bereich der Aus- und Weiterbildung

Die TUCed - Institut für Weiterbildung GmbH in Chemnitz und die Technische Universität Chemnitz stellen ihre Zusammenarbeit auf eine neue Grundlage. Die TUCed mit ihren derzeit 14 Mitarbeitern ist ein neues An-Institut der TU Chemnitz. Die dazu abgeschlossene Kooperationsvereinbarung dokumentiert die Grundsätze der Zusammenarbeit von Universität und TUCed auf dem Gebiet der berufsbegleitenden wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung. Sie ist zunächst für fünf Jahre gültig.

"Die TUCed verfügt über eine langjährige Erfahrung mit akademischen Programmen zur Durchführung akademischer Weiterbildungsveranstaltungen", sagt Prof. Dr. Arnold van Zyl, Rektor der TU Chemnitz. Deshalb unterstütze die TUCed künftig die Akademie für Wissenstransfer der Universität in ihrer Arbeit. "Die TUCed berät insbesondere auf den Gebieten der Bündelung, Koordination und Weiterentwicklung von Aus- und Weiterbildungsprogrammen und bei der Bildung neuer Lernallianzen", so der Rektor. Er verweist in diesem Zusammenhang auf gemeinsam entwickelte Studienangebote, auf deren hohe Qualität und Nachfrage. Dazu zählen die vier Masterstudiengänge Eventmarketing, Customer Relationship Management, Production Management und Integrative Lerntherapie. Der letztgenannte, in dem es um Ressourcenmanagement für Lern- und Entwicklungsförderung im Kindes- und Jugendalter geht, ist auch als Bachelorstudiengang im Programm. Hinzu kommen Seminare zu verschiedenen Themen, die regelmäßig angeboten werden, darunter der Internationale Sommerkurs für deutsche Sprache. "Diese Bildungsangebote werden von Studieninteressenten aus dem In- und Ausland stark nachgefragt", sagt der Rektor.

"Als außeruniversitäre Einrichtung stärken wir mit dem Status eines An-Instituts unsere Kooperation mit der TU Chemnitz. Beide Partner bündeln künftig stärker als bisher ihre Kompetenzen zur berufsbegleitenden wissenschaftlichen Weiterbildung. Davon profitieren in vielen Bereichen der TU auch Lehre und Forschung, denn unsere Teilnehmer bringen eigene Berufserfahrungen aus ihren Firmen mit", kommentiert Prof. Dr. Wolfram Dötzel, Geschäftsführer der TUCed, diesen Schritt. "Die von der TU Chemnitz zusammen mit der TUCed entwickelten Studienprogramme sind etabliert und werden nachhaltig angeboten, mindestens jährlich", ergänzt Dötzel. Der Studiengang Eventmarketing als exemplarisches Beispiel laufe seit Oktober 2012 bereits im neunten Durchgang.

Insgesamt haben sich in die berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengänge bisher 575 Teilnehmer eingeschrieben. Deren Herkunftsländer zeigen die internationale Ausstrahlung: Neben Deutschland sind es Schweiz, Österreich, Frankreich, Belgien, Dänemark, Südkorea, Rumänien, Litauen, Angola, Russland, Finnland, Spanien, Saudi-Arabien, Kasachstan, China und Luxemburg. "Alle Teilnehmer tragen durch ihr Studium und ihren Abschluss sowie durch die Position in ihrem Unternehmen dazu bei, dass die TU Chemnitz bundesweit und international noch bekannter wird", sagt Dötzel. Die TUCed verstehe sich zudem als Ansprechpartner für die Entwicklung neuer Weiterbildungsangebote.

Weiterbildungsangebote der TU Chemnitz: http://www.tu-chemnitz.de/afw/c-mit/

Mario Steinebach
26.11.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel