Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Aller guten Dinge sind drei

Die Volleyballmannschaften der TU Chemnitz hoffen auf eine Wiederholung des Erfolgsjahres 2011

  • Können die TU-Volleyballerinnen auch 2012 jubeln? Die Siegerinnen der Deutschen Hochschulmeisterschaften des vergangenen Jahres werden den Wettkampf im Sommer erneut in Chemnitz ausrichten. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Mario Steinebach

Gänsehaut breitet sich auf den Armen von Alina Styra aus, wenn sie an das vergangene Jahr zurückdenkt. Zusammen mit ihrem Team konnte die Volleyballspielerin den Titel als Deutscher Hochschulmeister verteidigen und ging auch aus der Europäischen Hochschulmeisterschaft in Serbien siegreich hervor. Ein erfolgreiches Jahr 2011 liegt also hinter ihr, aber wie sieht es 2012 aus, geht der Siegeszug weiter? "Natürlich haben wir das Ziel und den Ehrgeiz unseren Deutschen und Europäischen Hochschulmeistertitel zu verteidigen, um nicht zuletzt die TU Chemnitz weiterhin auf nationaler und internationaler Spitze zu halten", beschreibt die Spielerin des Damenauswahlteams die diesjährigen Ziele. Die erste Titelverteidigung findet vom 30. Juni bis 1. Juli in Chemnitz in der Richard-Hartmann-Halle statt. Hierbei wird sich zeigen, ob die Mädels bereits das dritte Mal in Folge den Titel "Deutscher Hochschulmeister" für sich entscheiden können. Kurz danach steht die Verteidigung des Titels "Europäischer Hochschulmeister" an. Die Spiele werden in Córdoba, Spanien, vom 13. bis zum 23. Juli ausgetragen. "Die Anfeuerungsrufe für die TU-Volleyballdamen bei den European Universities Games in Spanien können in niedergeschriebener Form ab Juni über unsere Facebook-Seite, auf der wir regelmäßige Berichte und Fotos zu den Geschehnissen vor Ort veröffentlichen werden, erfolgen", erklärt Alina Styra.

Ab Mitte Mai trainieren die Volleyballerinnen zwei Mal in der Woche im Rahmen der Uniauswahl. "Die Damen spielen noch bis Ende April in ihren jeweiligen Vereinen. Danach folgt selbstverständlich erst einmal eine kurze Pause, um dann wieder siegeshungrig mit der Vorbereitung auf die beiden Höhepunkte zu beginnen", berichtet Andreas Burkard, Co-Trainer des Damenauswahlteams. Die genauen Trainingszeiten werden auf der Website des Universitätsports veröffentlicht. Ein gutes Training ist Voraussetzung für die Wettkämpfe, denn die Konkurrenz ist stark. "Die französische Mannschaft hatte vergangenes Jahr schon Matchbälle gegen die Chemnitzerinnen, musste sich allerdings letzten Endes knapp geschlagen geben. Doch im Jahr 2012 hoffen sie auf eine Revanche", zählt der Trainer ein Konkurrenzteam auf, aber auch Russland und Serbien seien nicht zu unterschätzen.

Ebenso wenig sind die Volleyballmänner der TU Chemnitz zu unterschätzen. Im vergangenen Jahr verfehlten sie nur knapp das Treppchen bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft und gingen mit einem vierten Platz vom Feld. 2012 wollen sie diesen Erfolg bestätigen, erklärt Stefan Timm. Der Spieler und Trainer des Herrenauswahlteams verspricht sich von diesem Jahr jedoch nicht nur die Teilnahme an der Deutschen Hochschulmeisterschaft, sondern auch spannende Vorbereitungsturniere und Testspiele gegen Vereine aus der Umgebung.

Wer bei den Spielen nicht nur Zuschauer sein möchte, kann in diesem Semester wieder an Probetrainings teilnehmen. "Um neu zum Team dazustoßen zu können, muss man einfach einmal vorbeischauen und mittrainieren - und wer weiß: Wenn die Leistung stimmt, dann darf man selbstverständlich auch jede Woche wieder kommen", meint Andreas Burkard. Der Trainer freut sich dabei sowohl über Mitarbeiter als auch über Studenten der TU, wobei die Studenten durch das Programm "Partnerhochschule des Spitzensports" unterstützt werden. "Allgemein muss festgehalten werden, dass uns die Universität an vielen Stellen unterstützt. Für die einzelnen Teilnehmer wird einiges möglich gemacht, um die Reisen antreten zu können", berichtet Burkard aus eigener Erfahrung. "Die Spieler bekommen natürlich nichts geschenkt und müssen eine besondere Disziplin aufweisen", ergänzt er. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, könnte schon bald selbst die begehrten Siege nach Hause tragen und vielleicht sogar den Siegeszug von 2011 wiederholen.

Informationen zu den TU-Volleyball-Teams und den bevorstehenden Wettkämpfen: http://www.tu-chemnitz.de/usz/dhm

(Autorin: Sandra Edel)

Katharina Thehos
20.02.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel