Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Die Technische Universität Chemnitz stellte sich vor

Informieren, Fragen stellen und experimentieren konnten die Besucher beim "Tag der offenen Tür"

Der nahende Schulabschluss trieb die angehende Abiturientin Cynthia am 12. Januar 2012 in das Foyer des Hörsaalgebäudes in der Reichenhainer Straße. Dort besuchte sie den "Tag der offenen Tür" der Technischen Universität Chemnitz. "Ich mache in diesem Jahr mein Abi und möchte dann möglichst schnell studieren. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher, was ich machen möchte und deshalb informiere ich mich über Themengebiete, in denen ich meine Stärken sehe", erklärte die Chemnitzerin den Grund ihres Besuches. Ihre Stärken sieht sie vor allem in der Sportwissenschaft, worüber sie sich am entsprechenden Infostand gleich zu Beginn ihres Besuches informiert hat. Aber auch andere Studiengänge betrachtete sie interessiert, wie Systems Engineering, denn überall "gibt es etwas Neues zu entdecken", begründete sie.

Neue Erfahrungen zu sammeln und Informationen zu erhalten, waren die Ziele von Tobias, Nico und Karl. Die Gymnasiasten interessieren sich besonders für die Angebote der Philosophischen Fakultät, aber auch für technische Studiengänge. "Dazu haben wir uns auch schon etwas angesehen, wobei an den einzelnen Infoständen immer etwas Praktisches zu sehen war, was sehr gut erklärt wurde", erzählte Nico, während seine beiden Begleiter zustimmend nickten. Wie der Studiengang Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport aufgebaut ist, ließ sich Tina anhand von Flyern erklären. Sie studiert momentan Geoökologie an der TU Bergakademie Freiberg, überlegt jedoch, nach Chemnitz zu wechseln. "Ich bin generell der sportliche Typ und ich mag es nicht so, im Büro zu sitzen und zu schreiben, sondern ich wäre gerne selbst aktiv und würde lieber mit Menschen arbeiten. Das vereint der Studiengang hier in Chemnitz", zählte sie einige Gründe für ihren möglichen Studiengangswechsel auf. Ob sie sich am Ende des Sommersemesters für den Wechsel entscheidet, weiß sie noch nicht, aber die Vorstellung des Studiengangs habe ihr bisher sehr zugesagt und auch von der Führung durch die Sporteinrichtungen erhoffte sie sich ein positives Bild der Universität.

Was Felix studieren möchte, weiß er schon sehr genau. Informatik soll es werden, wenn nicht in Chemnitz, dann in Dresden oder Leipzig. Der Elftklässler aus Burgstädt hat jedoch noch genügend Zeit, bis er sich endgültig entscheiden muss. Beim "Tag der offenen Tür" informierte er sich über die verschiedenen Möglichkeiten, die ihm die Technische Universität bietet, wozu er an Vorträgen zum Studiengang Informatik teilnahm sowie Flyer und Informationsplakate anschaute. Henry, Johannes und Marcus wollten am "Tag der offenen Tür" nicht nur Informationsmaterial sammeln, sie wollten auch Fragen stellen, zum Beispiel zu den Berufsaussichten in der Physik und der Mikrotechnik. "Wir sind sehr technisch interessiert und in der Schule haben wir Physik- und Mathe-Leistungskurs. Aus dem Grund wollen wir in dieser Richtung studieren und schauen, welche Möglichkeiten man hat", sagte Johannes. Zusammen haben sie sich die Einspritzanlage eines Autos angesehen, ließen Porträts machen, die später auf eine Münze gedruckt wurden und nahmen an kleinen Experimenten am Institut für Physik teil. Besonders die Experimente mit Stickstoff faszinierten die drei Schüler: "Es ist sehr interessant, weil man sonst immer gesagt bekommt, flüssiger Stickstoff ist gefährlich - nur nicht rein fassen! Und hier konnte man mal mit der Hand reingreifen, und nichts passiert", berichtete die Gruppe, für die sich der Besuch zum "Tag der offenen Tür" gelohnt hat.

Gymnasiasten, die noch mehr Uniluft schnuppern wollen, können sich auf die Winterferien freuen. Dann lädt die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik zur Schnupperschule ein. Der nächste "Tag der offenen Tür" an der TU Chemnitz steht am Samstag, den 9. Juni 2012, auf dem Programm. Studieninteressenten können sich aber auch zeitlich und räumlich unabhängig über die 34 Bachelor- und 45 Masterstudiengänge der TU Chemnitz informieren. Die Zentrale Studienberatung, Straße der Nationen 62, Zimmer 046, ist erreichbar per Telefon unter 0371 531-55555 sowie per E-Mail unter studienberatung@tu-chemnitz.de. Informationen rund ums Studium findet man auch im Internet unter http://www.tu-chemnitz.de/studium/schueler.

(Autorin: Sandra Edel)

"Sachsen Fernsehen" zeigt einen Bericht vom "Tag der offenen Tür": http://www.sachsen-fernsehen.de/default.aspx?ID=1095&showNews=1098426

Katharina Thehos
12.01.2012

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel