Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Personalia

Gutachter und Strategen der Forschung

Drei Professoren der TU Chemnitz arbeiten ab Frühjahr 2012 ehrenamtlich in drei der 48 Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Die Online-Wahl zu den Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ging erfolgreich zu Ende. Das vorläufige Wahlergebnis liegt vor und ist unter www.dfg.de/fk-wahl2011 verfügbar. Vom 7. November, 14 Uhr, bis zum 5. Dezember 2011, 14 Uhr, konnten mehr als 100.000 wahlberechtigte Wissenschaftler in einer der größten Online-Wahlen mit ihren Stimmen über die Besetzung der 606 Plätze in insgesamt 48 Fachkollegien für die Amtsperiode von 2012 bis 2015 entscheiden. Unter den Mitgliedern der Fachkollegien befinden sich auch drei Wissenschaftler der Technischen Universität Chemnitz: Prof. Dr. Birgit Awiszus (FK Ur- und Umformtechnik), Prof. Dr. Andreas Schubert (FK Mikro- und Feinwerktechnik, Montage-, Füge- und Trenntechnik) sowie Prof. Dr. Michael Gehde (FK Kunststofftechnik).

Nach der Mitteilung des endgültigen Wahlergebnisses an den Senat der DFG konstituieren sich die neu besetzten Fachkollegien in ihren jeweiligen ersten Sitzungen im Frühjahr 2012. Sie spielen eine zentrale Rolle im Begutachtungs- und Entscheidungsverfahren der DFG: Die Fachkollegien bewerten die Förderanträge an die DFG wissenschaftlich und formulieren auf dieser Basis eine abschließende Empfehlung für die Entscheidungsgremien der DFG, die sie zudem in strategischen Fragen der Forschungsförderung beraten. Sie repräsentieren im Förderhandeln der DFG die wissenschaftlichen Disziplinen und regen Innovationen im Fördersystem an.

Mario Steinebach
08.12.2011

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel