Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Kleine Teilnehmer für große Studie gesucht

Psychologen der TU Chemnitz suchen Probanden: Kinder im Alter von sechs Monaten bis vier Jahren können an einem Entwicklungstest teilnehmen

  • Die Psychologen testen die Kinder spielerisch - gesucht sind nicht nur Probanden im Kindergartenalter sondern auch Kleinkinder ab einem Alter von einem halben Jahr. Foto: Wolfgang Thieme

Kinder im Alter von sechs Monaten bis vier Jahren sind normalerweise recht selten an der Universität anzutreffen - noch bis zum 1. Juni 2011 sind sie bei den Psychologen der TU Chemnitz jedoch mehr als nur gern gesehene Gäste. Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes der Universität Bremen und der Professur Allgemeine Psychologie und Biopsychologie der TU Chemnitz werden im Raum Chemnitz Kinder im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren untersucht. Derzeit suchen die Psychologen noch Kinder bis vier Jahre. Ziel der Studie ist die Konstruktion eines Entwicklungstests. Dazu nehmen die Wissenschaftler die motorischen, kognitiven, sprachlichen, emotionalen und sozialen Kompetenzen des Nachwuchses unter die Lupe.

Je nach Alter des Kindes beschäftigt sich ein geschulter Untersucher mit angemessenen Spielzeugen etwa 30 bis 40 Minuten mit dem jeweiligen Probanden. Außerdem werden die Eltern gebeten, einen kurzen Fragebogen und einen Bogen zu den Lebensumständen ihres Kindes auszufüllen. Die Erhebung findet in Räumen der TU Chemnitz statt. "Die von uns verwendeten Materialien wurden bereits bei vielen Kindern verwendet und die Untersuchung macht den Kindern großen Spaß. Unsere Mitarbeiter sind eigens für dieses Verfahren geschult worden", sagt Prof. Dr. Udo Rudolph, Inhaber der Professur Allgemeine Psychologie und Biopsychologie. Alle Ergebnisse unterliegen dem Datenschutz, werden nur in verschlüsselter Form aufgezeichnet und nicht an Dritte weitergegeben. "Sollten sich im Rahmen unserer Untersuchungen ungewöhnliche Entwicklungsverläufe bei einem Kind zeigen, bekommen die Eltern selbstverständlich eine Rückmeldung von uns", so Rudolph.

Entwicklungstests sollen zuverlässig die Entwicklung von Kindern in verschiedenen Lebensaltern einschätzen. Daher müssen sie stets weiterentwickelt und spätestens alle zehn Jahre neu normiert werden. Denn Kinder waren und sind in den vergangenen Jahrzehnten einer sich rasch verändernden Umwelt ausgesetzt, was sich auch in veränderter Entwicklung zeigt. "Durch eine frühzeitige Untersuchung der verschiedenen Kompetenzen soll es zukünftig möglich werden, Kinder bei Bedarf optimal in ihrer Entwicklung zu unterstützen", erklärt Rudolph das Anliegen der Studie.

Anmeldungen nimmt Tobias Schott per E-Mail an tobias.schott@s2008.tu-chemnitz.de entgegen. Er koordiniert auch die Terminvereinbarung.

Weitere Informationen erteilt Katrin Schulz, Telefon 0371 531-36748, E-Mail katrin.schulz@psychologie.tu-chemnitz.de.

Katharina Thehos
18.05.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel