Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Entspannung für die Wirbelsäule

Der Hochschulsportkurs "Funktionelle Gymnastik / Wirbelsäulengymnastik" bietet Universitätsangehörigen jeden Donnerstag eine willkommene Abwechslung zum Büroalltag

*

Sport macht Spaß - das meinen auch die Teilnehmer des Hochschulsportkurses „Funktionelle Gymnastik / Wirbelsäulen- gymnastik“, der wöchentlich im Sportraum des Weinhold-Baus angeboten wird. Foto: Thomas Doriath

Neben dem Rücken als Stützelement leidet auch die Halswirbelsäule unter den ungewohnten Belastungen im Büroalltag. Um der oft einseitig belasteten Nacken- und Rückenmuskulatur die wohlverdiente Abwechslung zu gewähren, etablierte das Institut für Sportwissenschaft der TU Chemnitz vor einigen Jahren den Hochschulsportkurs „Funktionelle Gymnastik / Wirbelsäulengymnastik“. Nicht zwingend vorausgesetzt aber empfohlen, wird der Besuch des bereits in "Uni aktuell" vorgestellten Rückenschulkurses. Alle "Absolventen" dieser Veranstaltung sind insbesondere zu dem weiterführenden Kurs eingeladen.

Unter der fachkundigen Anleitung von Helga Reichelt dreht sich jeden Donnerstag von 16.30 bis 17.45 Uhr alles um vielseitige Gesundheitsgymnastik mit dem Ziel, bestimmten Zwangshaltungen, wie etwa langes Stehen oder PC-Tätigkeit, entgegenzuwirken. In einer angenehm lockeren Atmosphäre im Weinhold-Bau, Reichenhainer Straße 70, Sportraum 129, erfährt der geplagte Rücken besondere Aufmerksamkeit: Kräftigungs-, Dehnungs- und Koordinationsübungen sowie Einbindung von Elementen der Rückenschule bilden die wichtigsten Stationen des Trainings. Abgerundet wird das ausgewogene Programm durch Entspannungsübungen.

Bedingt durch die verschiedenen individuellen Voraussetzungen der Teilnehmer, steht die Kursleiterin immer wieder vor der Herausforderung, ein auf alle Teilnehmer abgestimmtes Übungsprogramm zu entwickeln. Dass ihr das gelingt, bestätigen die zufriedenen Teilnehmer: „Ich komme hierher, weil ich wirklich Rückenprobleme habe. Der Kurs bringt mir etwas, vor allem nach der langen Pause im Sommer. Ich bin seit sechs Jahren schon dabei, auch wegen der netten Atmosphäre“, erläutert eine Teilnehmerin.

Da noch einige Kapazitäten vorhanden sind, freut sich Helga Reichelt auf neue Teilnehmer die ihrer Wirbelsäule ebenfalls eine Entspannung gönnen möchten. Bei entsprechender Nachfrage findet dann der Vorschlag nach einer Verlängerung des Kurses der ehemaligen Judolehrerin an der TU Chemnitz Gehör: "Es wäre gut, wenn der Kurs auch während der Semesterpause stattfinden würde - so der Wunsch einiger Mitarbeiter", erklärt Helga Reichelt. Bis es soweit ist, wird die Kursleiterin weiterhin während des Semesters versuchen, den Teilnehmern rückengerechtes Verhalten zu vermitteln. Interessenten wenden sich bitte an den Beauftragten des Universitätssports, Ekkehard Bleidistel, Telefon (0371) 531 - 27 02 oder - 24 30.

Zusätzliche Informationen zum Universitätssportangebot der TU Chemnitz: http://www.tu-chemnitz.de/usz/index.php

(Autor: Thomas Doriath)

Mario Steinebach
07.11.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel