Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Sie gehören zum Vorstand des Dresdner Gesprächskreises: Dr. Ralph Bartmuß, Dr. L. Sebastian Meyer-Stork, Dr. Eberhard Alles, Michael von Bronk und Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen (v.l.) Foto: DGK
Uni aktuell Personalia

Neuer Vorstand gewählt

TU-Kanzler Dr. Eberhard Alles wurde als Geschäftsführer des Dresdner Gesprächskreises im Amt bestätigt

Auf der Mitgliederversammlung des Dresdner Gesprächskreises der Wirtschaft und der Wissenschaft e. V. wurde am 15. März 2011 im Albertinum in Dresden ein neuer Vorstand gewählt. Dr. Eberhard Alles, Kanzler der TU Chemnitz, wurde als Geschäftsführer für eine weitere Amtszeit bestätigt. Als weiterer Vertreter der Chemnitzer Universität gehört Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Leiter des Institutes für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse an der TU sowie des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, dem Vorstand an. Er fungiert weiterhin als Beisitzer.

Ebenfalls wiedergewählt wurden Dr. Ralph Bartmuß, Geschäftsführer der eos steuerberatungsgesellschaft mbH, als Schatzmeister sowie Dr. Andreas Handschuh, Kanzler der TU Bergakademie Freiberg, als vierter stellvertretender Vorsitzender. Neu im Vorstand sind Michael von Bronk, Mitglied des Vorstandes von Vattenfall Europe Mining & Generation AG, als Vorstandvorsitzender des Dresdner Gesprächskreises sowie Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden, als erster stellvertretender Vorsitzender und Dr. L. Sebastian Meyer-Stork, Geschäftsführer der Sächsischen Dampfschiffahrts GmbH, als Beisitzer. Prof. Reinhardt Hassa und Dr. Gunnar Grosse schieden als Vorsitzender bzw. Beisitzer auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus - ihnen gebührte der Dank des Dresdner Gesprächskreises für ihre langjährige engagierte Tätigkeit.

Der Dresdner Gesprächskreis wurde 1993 gegründet und versteht sich als Brücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Aktuell hat der Verein 104 Mitglieder. Ziel des Vereins ist die Förderung und Vertiefung des Wissens und des gegenseitigen Verständnisses in wirtschafts- und wissenschaftsrelevanten Bereichen.

Weitere Informationen über den Dresdner Gesprächskreis: http://www.dresdner-gespraechskreis.de

Katharina Thehos
17.03.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel