Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Internationale Verdienste gewürdigt

Eberhard Alles, Kanzler der TU Chemnitz, wurde in Bangkok die Ehrendoktorwürde verliehen - Kooperationsvertrag mit der King Mongkut`s University of Technology North Bangkok (KMUTNB)

  • Sie besiegelten die Partnerschaft zwischen der King Mongkut`s University of Technology North Bangkok und der TU Chemnitz: Prof. Dr. Teravuti Boonyasopon, Prof. Dr. Chunkag Viboon, Dr. Chumpol Thiengtham, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes und Eberhard Alles (v.l.) Foto: Katrin Schulz

Weltweiter Austausch von Studierenden, grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Forschung und internationale Studienprogramme sind wichtige Elemente der Internationalisierungsstrategie, für die sich Eberhard Alles seit seiner Amtsübernahme im Jahr 2000 als Kanzler der TU Chemnitz in Zusammenarbeit mit dem Rektor einsetzt. Für seine internationalen Verdienste, besonders für die Kooperation und die Vernetzung thailändischer Universitäten mit anderen höheren Bildungseinrichtungen und der Wirtschaft, wurde Eberhard Alles am 11. November 2010 die Ehrendoktorwürde der King Mongkut`s University of Technology North Bangkok (KMUTNB) verliehen. Die Verleihung des Titels "Honorary Doctor of Philosophy in Industrial Management" nahm der Präsident der KMUTNB Prof. Dr. Teravuti Boonyasopon in einer Festveranstaltung vor, bei der auch 5.000 Absolventen der thailändischen Universität durch Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn verabschiedet wurden. Hervorgehoben wurden besonders die Verdienste von Alles in der Zusammenführung von Wissenschaftlern unterschiedlicher Fakultäten und Studierenden in Chemnitz und Bangkok sowie der Anregung zu einem Knowhow-Austausch auf ingenieurwissenschaftlichen und technisch-verwandten Gebieten. Im Rahmen der Festveranstaltung wurde zudem der Kooperationsvertrag zwischen der KMUTNB und der TU Chemnitz erneuert. Unterzeichnet wurde der Vertrag vom Präsident der KMUTNB Teravuti, Dekan der Fakultät Engineering Prof. Dr. Chunkag Viboon, TU-Rektor Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes und Kanzler Alles. Matthes äußerte sich erfreut über die Ehrung und die erneute Besiegelung der Kooperation. "Die Zusammenarbeit fördert nicht nur die Durchführung von Forschungsprojekten, sondern auch eine praxisnahe und wissenschaftlich hochwertige Ausbildung der Studierenden beider Universitäten."

Alles hatte die Kooperationsbeziehungen zu thailändischen Hochschulen auf den Weg gebracht, den vorläufigen Höhepunkt stellte ein Besuch der thailändischen Prinzessin im Oktober 2007 an der TU Chemnitz dar. Der Kanzler sah in Thailand von Anfang an ein bedeutendes Aktionsfeld innerhalb der Internationalisierungsstrategie der TU. "Thailand ist ein Land mit einer beeindruckenden wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und hervorragenden Zukunftsperspektiven. Außerdem genießt dort das deutsche Hochschulsystem - insbesondere in den Ingenieurwissenschaften - einen ausgezeichneten Ruf", erklärt Alles und ergänzt: "Diese Auszeichnung stellt für mich eine ganz besondere Ehrung dar, da sie symbolisch für die Vernetzung unserer Universität mit Thailand steht. Durch die Kooperation wird nicht nur die Hochschulkultur beider Universitäten bereichert, sondern auch das Kreativitäts- und Innovationspotenzial auf internationales Niveau gehoben."

(Autorin: Rosa Schulz)

Katharina Thehos
13.12.2010

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel