Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Ausdrucksstark und talentiert: Sophie Becker stand schon mehrfach auf der Mensa-Bühne wie hier beim Absolvententreffen 2008. Fotos: Bildarchiv der Pressestelle/Jörg Brednow

Uni aktuell Absolventen

Verliebt in das fünfte Element

TU-Absolventin Sophie Becker ist Choreografin beim Sportensemble Chemnitz und steht nun vor ihrer bisher größten Herausforderung

Die ehemalige Studentin Sophie Becker hat auch während ihres Sportwissenschaft- und Pädagogik-Studiums an der Technischen Universität Chemnitz die Tanz- und Gesangsausbildung fortgesetzt. Nach erfolgreichem Abschluss wendet sich Becker nun hauptberuflich dem Tanzen zu. Sie war bereits mehrmals choreografisch für die jährliche Gala des Studio W.M. verantwortlich. Seit 2007 ist sie als Trainerin und Choreografin beim Sportensemble Chemnitz tätig. Dort stellt sich die junge Frau nun ihrer bisher größten Herausforderung. Denn anlässlich des 50. Geburtstages des Sportensembles findet am 25. September 2010 eine große Sport-Gala im Opernhaus Chemnitz statt.

Sophie Becker hat neben der choreografischen Leitung der Jubiläumsveranstaltung auch die Verantwortung für Kostüme und Maske übernommen. "Ich bin derzeit gemeinsam mit mehr als 170 Sportlern dabei, die Show vorzubereiten", berichtet die Absolventin und ergänzt: "Das wird der Höhepunkt des Jahres für das Sportensemble. In der großen Publikumsschau "Das fünfte Element" geht es nicht nur um Tanz, sondern auch um Sport. Es wird eine einzigartige Kombination aus beiden Bereichen auf der Bühne vorgeführt." Das Sportensemble Chemnitz zeigt ihr Sportangebot für Kinder und Jugendliche von bekannten Aktivitäten wie Boden- und Geräteturnen bis hin zu exotischen Sportarten wie Rope Skipping, Rollschuhartistik und Kautschuk. "Das fünfte Element - die Liebe - wird am Ende der Show alle zusammenführen, da ohne die Liebe auch die anderen vier Elemente - also Feuer, Wasser, Erde und Luft - nicht harmonisch miteinander funktionieren. Wir rücken so Chemnitz für Kultur- und Sportinteressierte ins Rampenlicht", sagt sie.

In ihrem Studium an der TU fand die tanz- und gesangstalentierte Chemnitzerin "eine prima Kombination". "Ich wollte auch im Anschluss gern hier bleiben, um das nicht zu verlieren, was ich mir bis dahin aufgebaut hatte. Außerdem konnte ich auch meinen Bewegungsdrang mit pädagogischen Modulen verknüpfen", erklärt Becker. Sie bildet ihre Stimme seit der 7. Klasse in den Bereichen Pop/Rock/Jazz, Musical/Belt sowie Musical/Klassik professionell aus. Zudem absolvierte sie eine langjährige Tanzausbildung in den Bereichen Klassik und Jazz/Musicaldance. "Man muss sehr viel Ehrgeiz mitbringen und auch Kritik einstecken können, wenn man sich für dieses Berufsfeld interessiert", sagt Becker und ergänzt: "Modern Dance, Jazz und Lyrical Dance sind die Stilformen, die ich sowohl am liebsten tanze als auch am meisten unterrichte. Darüber hinaus bringe ich auch neue Schritte zu den Stilen Klassischer Tanz, Hip Hop sowie Kindertanz bei." Becker konnte bereits ihr Talent erfolgreich beweisen und wurde mit der Dance Company "Passion Life" sechsfache Deutsche Meisterin im Discodance/Streetdance. "Ich möchte weiterhin in vielen neuen Projekten sowie mit ehrgeizigen Menschen arbeiten und mich dabei immer selber verbessern", beschreibt Becker ihre tänzerische Zukunft.

(Autorin: Melanie Schumann, Praktikantin in der Pressestelle)

Mario Steinebach
16.09.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel