Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Stadtrallye, Turmführung und Willkommensparty

Mit einem fünftägigen Programm begrüßen die TU Chemnitz und die Stadt die neuen ausländischen Studierenden

*

Der Empfang von neuen ausländischen Studierenden der TU Chemnitz im Rathaus ist bereits eine schöne Tradition. Türmer Stefan Weber bläst bei einer Führung auf dem Turm in sein Horn. Foto: TU Chemnitz/Uwe Meinhold

Sie kommen unter anderem aus Bulgarien, Finnland, China, Schweden, Slowenien, Syrien, Tschechien und Taiwan. Gemeint sind die neuen ausländischen Studierenden der TU Chemnitz, die im Wintersemester 2005/2006 ihr Studium beginnen. Insgesamt erwartet die Universität im kommenden Semester mehr als 200 Studierende aus dem Ausland. Die jungen Leute, die bis zum Semesterstart bereits angereist sind, werden mit einem fünftägigen Programm vom Internationalen Universitätszentrum und der Stadt Chemnitz begrüßt.

Am 4. Oktober 2005 beginnt um 11 Uhr im ”Alten Heizhaus” im Innenhof des Uni-Hauptgebäudes, Straße der Nationen 62, die feierliche Eröffnung des Wintersemesters für ausländische Studienanfänger. Nach der Begrüßung durch den Rektor Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes und einem Kulturprogramm werden die jungen Leute im Chemnitzer Rathaus empfangen. Im Anschluss können sich die neuen Studiosi während einer Turmführung ihre "Heimat auf Zeit" von oben anschauen.

Einen Tag später wird den immatrikulierten Studenten die Bibliothek und der Uni-Campus gezeigt. Im Rechenzentrum erfahren sie, wie sie ihr Nutzerkennzeichen für die Computer der TU Chemnitz aktivieren können. Zudem gibt es viele nützliche Infos zur Benutzung der Computerpools der Universität. Am 6. Oktober erklären Mitarbeiter des Internationalen Universitätszentrums den “Neuchemnitzern”, wie man das Vorlesungsverzeichnis versteht, sich einen Stundenplan erstellt und was sonst noch dazugehört, um einen stressfreien Start ins Studium oder ins Auslandssemester zu schaffen. Am Nachmittag besuchen die ausländischen Studierenden das Medienzentrum der TU, in dem sie künftig ihre Sprachkenntnisse verbessern können.

Zahlreiche Chemnitzer Sehenswürdigkeiten erobern die ausländischen Studierenden am Freitag. Ab 10.30 Uhr werden sie von heimischen Paten-Studenten zur Stadt-Rallye – einer Sightseeing-Tour durch Chemnitz von Studenten für Studenten – eingeladen. Treffpunkt ist die Bushaltestelle der Linie 32 am Thüringer Weg 3. Richtig gesellig wird es am 8. Oktober. Nach einem ganztägigen Seminar zum Thema "Kulturschock, deutsche Mentalität, andere Länder - andere Sitten" beginnt um 19 Uhr im ”Club der Kulturen” am Thüringer Weg (Flachbau gegenüber der Mensa) zum gegenseitigen Kennenlernen die große Willkommensparty des IUZ-Patenprogramms, zu der alle Studierenden der TU eingeladen sind.

Weitere Informationen erteilt Esther Smykalla, Geschäftsführerin des Internationalen Universitätszentrum der TU Chemnitz, Telefon (03 71) 5 31 – 13 03, E-Mail iuz@tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
28.09.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel