Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Besuch aus der Politik: Cornelia Pieper an der TU

Das Institut für Print- und Medientechnik informierte über aktuelle Forschung und diskutierte Rahmenbedingungen mit der Bundestagsabgeordneten

*

Cornelia Pieper und Prof. Dr. Arved C. Hübler im Gespräch auf einem Rundgang durch die Versuchsanlage des Insituts für Print- und Medientechnik. Foto: Thoralt Franz

Die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Cornelia Pieper, stattete dem Institut für Print- und Medientechnik am 13. September 2005 einen Besuch ab. Pieper wollte sich über neueste technologische Entwicklungen und die Studienbedingungen an der TU Chemnitz informieren.

Prof. Dr. Cornelia Zanger, Prorektorin der Chemnitzer Universität, wies bei dem Treffen auf die positive Entwicklung innerhalb der Universität hin. Dies beträfe sowohl die stetig steigenden Studierendenzahlen, als auch die erzielten Forschungsergebnisse. Dabei zog Prof. Zanger die Aufmerksamkeit besonders auf den Beitrag des Instituts für Print- und Medientechnik an der TU Chemnitz. Prof. Dr. Arved Hübler und Dr. Heiko Kempa berichteten über die Erfolge des Instituts in dem neuen wichtigen Wissenschaftsgebiet „Gedruckte Elektronik“ und zeigten der Politikerin die zukünftige wirtschaftliche Bedeutung dieser Technologie auf.

Frau Pieper zeigte sich beeindruckt vom dynamischen Wachstum des Instituts, das mittlerweile 45 Mitarbeiter zählt. Zugleich nutzte die Bundestagsabgeordnete die Gelegenheit, mit den Forschern über die Bedingungen für das wissenschaftliche Arbeiten im universitären Umfeld zu diskutieren. Schließlich sagte Frau Pieper ihre Unterstützung für den Ausbau der Polymerelektronik am Standort Chemnitz zu, um mit diesem wichtigen Motor weiteres Wachstum in der Region zu fördern.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Arved Hübler vom Institut für Print- und Medientechnik an der TU Chemnitz, Telefon (03 71) 5 31 – 23 64, E-Mail pmhuebler@mb.tu-chemnitz.de.

(Autorin: Janine Mahler)

Mario Steinebach
14.09.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel