Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Woher hat der Wichtel seinen Namen?

Türchen für Türchen etwas schlauer: Sprachberatung der TU Chemnitz sorgt mit ihrem Adventskalender für weihnachtliche Stimmung

*

Die Sprachberater der TU Chemnitz sind schon jetzt in Weihnachtsstimmung. Foto: Ben Ulke

Alle Jahre wieder versüßt er uns das Warten aufs Christkind: der Adventskalender. Während er ursprünglich vor allem als Zählhilfe diente, gibt es ihn inzwischen in allen Größen und Formen, wobei sich die mit Schokolade gefüllte Variante besonderer Beliebtheit erfreut. Allerhand Naschwerk verbirgt sich auch hinter den 24 Türchen des diesjährigen Weihnachtskalenders der Sprachberatung der TU Chemnitz (www.sprachberatung.tu-chemnitz.de). Allerdings lagert sich dieses nicht an den Hüften ab, sondern ist eher etwas fürs Köpfchen. Denn vom 1. Dezember 2008 bis Heilig Abend wird auf der Homepage der Sprachberatung jeden Tag die Wortherkunft einer Süßigkeit sowie anderer weihnachtlicher Begriffe geklärt. Wer also schon immer mal wissen wollte, woher zum Beispiel die Makrone oder der Wichtel ihre Namen haben oder was Schokolade mit heißem Wasser zu tun hat, der sollte im Dezember unbedingt die Internetseite der Sprachberater aufsuchen.

Einen kleinen Vorgeschmack auf den liebevoll illustrierten Adventskalender gibt Dr. Ruth Geier, Leiterin der Sprachberatung, am 25. November 2008 um 19 Uhr im Böttcherbau der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62, Eingang Nordbau, Hörsaal 153. Hier geht sie im Rahmen der Weihnachtsmann-Vorlesung bereits der Herkunft einiger Weihnachtsbegriffe auf den Grund.

Homepage der Sprachberatung der TU Chemnitz: http://www.sprachberatung.tu-chemnitz.de

(Autorin: Anett Michael)

Mario Steinebach
24.11.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel