Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Der Beratungsbedarf ist nach wie vor groß

Das Konzept der Veranstaltung "5 vor 12 - Studienberatung für Spätentschlossene" geht auf - Viele Studieninteressenten kamen aus der Region, einer sogar aus Berlin

*

Bild oben: Die Veranstaltung "5 vor 12 - Studienberatung für Spätentschlossene" war wieder gut besucht. Bild in der Mitte: Annett Priemel von der Fakultät für Informatik im Beratungsgespräch. Bild unten: Jens-Uwe Junghanns, Leiter des Studentensekretariats, hilft Toni Rauscher aus Chemnitz beim Ausfüllen des Immatrikulationsantrages. Fotos: Mario Steinebach

Etwa 80 potenzielle Studienbewerber und Gäste besuchten am 13. September 2008 die Veranstaltung "5 vor 12 - Studienberatung für Spätentschlossene" an der Technischen Universität Chemnitz. Mehrere Studieninteressenten kamen in Begleitung ihrer Eltern und Freunde. Einige fragten sofort nach den Bewerbungsunterlagen, die sie in der kommenden Woche im Studentensekretariat abgeben wollen. Toni Rauscher aus Chemnitz füllte sofort seinen Immatrikulationsantrag aus. Der 18-Jährige möchte Wirtschaftsingenieurwesen mit Spezialisierung in Richtung Maschinenbau studieren. "Im Gymnasium Einsiedel hatte ich den Physik-Leistungskurs belegt. Dadurch verstärkte sich mein Interesse an Technik. Zudem war ich wirtschaftlichen Themen schon immer aufgeschlossen", berichtet der junge Mann und ergänzt: "Dieses Studium ermöglicht mir sicher auch im Anschluss einen größeren Spielraum für die berufliche Perspektive."

Die längste Anreise hatte an diesem Tag ein Studieninteressent aus Berlin. Robert Baganz möchte gern Automobilproduktion studieren. Sein bisheriges Studium an der Westsächsischen Hochschule Zwickau möchte der 25-Jährige nicht weiterführen und lässt nun prüfen, welche bisherigen Studienleistungen an der TU angerechnet werden können. Wechseln möchte auch Christian Hartwig aus Chemnitz. Der 22-Jährige hatte zuvor Wirtschaftswissenschaften in Dresden studiert, was ihm jedoch zu theoretisch erscheint. "Ich möchte nun etwas Praktisches machen und an der TU Chemnitz Maschinenbau, Systems Engineering oder Sports Engineering studieren. Nach dem Studium strebe ich eine leitende Position an, eventuell im Bereich der Fabrikplanung", sagt der junge Mann. Neu orientiert sich auch Anne Weißbach aus Annaberg-Buchholz. Die 18-Jährige hatte im September eine Ausbildung zur Industriekauffrau aufgenommen, möchte nun aber doch lieber studieren - eventuell Wirtschaftswissenschaften. Chemnitz sei auf Grund der örtlichen Nähe zur Heimat der ideale Studienort.

Etwas Zeit zum Studieren hat noch Nancy Grüger aus Oberlungwitz. Sie möchte gern ab dem Wintersemester 2009 in Chemnitz Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport studieren. Der Grund: "Ich spiele seit vier Jahren Damenfußball beim Chemnitzer Fußballclub und möchte auch während des Studiums, das etwas mit Sport zu tun haben sollte, beim CFC bleiben", sagt die 17-jährige Schülerin. Von der besonderen Beratungsveranstaltung hatten ihre Eltern aus der Zeitung erfahren und vorgeschlagen, gemeinsam nach Chemnitz zu fahren.

"Aufgrund der guten Resonanz dieser Veranstaltung werden wir sicher auch im nächsten Jahr dieses besondere Beratungsangebot fortführen, um Gymnasiasten im schwierigen Prozess der Studienwahlentscheidung zu unterstützen", berichtet Tobias Bauer von der Zentralen Studienberatung der TU Chemnitz. Dies sei jedoch nur eins von vielen Serviceangeboten. Studieninteressenten können sich auch zeitlich und räumlich unabhängig von derartigen Beratungsveranstaltungen an der TU über das Studienangebot informieren. "Studieninteressenten können sich noch bis zum Semesterstart in alle 54 zulassungsfreie Studienangebote einschreiben. Zudem können in den zehn zulassungsbeschränkten Studiengängen bis zum 19. September 2008 per Post formlose Anträge auf die Teilnahme am Losverfahren beim Studentensekretariat der TU Chemnitz, 09107 Chemnitz, gestellt werden", ergänzt Bauer.

Die Zentrale Studienberatung der Universität ist erreichbar im Uni-Teil Straße der Nationen 62, Zimmer 046, oder per Telefon 0371 531-55555 sowie über die E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de. Informationen rund ums Studium findet man auch im Internet unter http://www.tu-chemnitz.de/studium.

Mario Steinebach
13.09.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel