Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Studiengangsquartett neu im Angebot

Ab dem Wintersemester 2008/2009 stehen vier neue Bachelorstudiengänge an der TU Chemnitz zur Wahl

*

Studierende der Physik gehen naturwissenschaftlichen Gesetzen auf den Grund. Prof. Dr. Michael Hietschold, Inhaber der Professur Analytik an Festkörperoberflächen, gewährt den Schülerinnen Kathinka Richter (m.) und Jenny Ruppert Einblicke in sein Fach. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Heiko Kießling

Mit dem Beginn des Wintersemesters im Oktober 2008/2009 werden an der Technischen Universität Chemnitz vier neue Bachelorstudiengänge, Chemie, Physik, Maschinenbau sowie Mikrotechnik/Mechatronik, angeboten. Damit führt die TU Chemnitz die Umstellung auf die international anerkannten Studienabschlüsse fort.

Chemie

Der Bachelorstudiengang Chemie bietet mit seiner interdisziplinären Ausrichtung und seinem hohen praktischen Anteil eine gute Basis für den Einstieg in Produktion und Forschung der chemischen Industrie sowie in den Öffentlichen Dienst, Umweltlabors, Landwirtschaft und als Kundenberater.

Physik

Studenten der Physik beschäftigen sich mit der Erforschung der naturwissenschaftlichen Gesetze, die sie versuchen auf eine mathematische Grundlage zu stellen. Dabei werden experimentelle mit theoretischen Arbeitsweisen verknüpft. Physikern steht ein breites Berufsfeld offen, indem sie zur Lösung neuartiger Fragestellungen an den Nahtstellen von Natur- und Technikwissenschaften beitragen können.

Maschinenbau

Überall dort, wo in Unternehmen Maschinen und Anlagen im Einsatz sind, haben Maschinenbauer ihre Finger im Spiel: Sie planen, entwickeln und fertigen. Das Maschinenbaustudium ermöglicht einen breiten und variablen beruflichen Einsatz, unter anderem in Wissenschaft, Forschung, Industrie und Gesellschaft. Die Studenten können sich bereits während ihres Studiums im Rahmen von Studien- und Projektarbeiten sowie der Bachelorarbeit intensiv an den laufenden Forschungsarbeiten beteiligen.

Mikrotechnik/Mechatronik

Kennzeichnend für den Bachelorstudiengang Mikrotechnik/Mechatronik ist die interdisziplinäre Ausrichtung durch die Verbindung von Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Die Absolventen haben sehr gute nationale und internationale Berufschancen in Branchen wie Energie-, Fahrzeug- und Umwelttechnik.

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Bachelorstudiums an der Technischen Universität Chemnitz ist hier auch eine konsequente Fortführung der Ausbildung mit einem Masterstudium möglich. Insgesamt werden ab dem kommenden Wintersemester 31 Bachelor- und 26 Masterstudiengänge an der TU Chemnitz angeboten.

Bewerbungen für diese vier neuen Studiengänge sind bis zum Semesterbeginn möglich. Zulassungsvoraussetzung für ein Bachelorstudium ist die allgemeine Hochschulreife.

Weitere Informationen erteilt die Zentrale Studienberatung. Sie ist per E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de und Telefon 0371 531-55555 zu erreichen. Für Auskünfte zu den einzelnen Studiengängen stehen die Fachstudienberater zur Verfügung. Weitere Informationen im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/schueler.

(Autor: Arne Werner)

Katharina Thehos
01.08.2008

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel