Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Studierende geben der TU Chemnitz sehr gute Noten

CHE-Ranking: Insbesondere die Mathematik-Studierenden sind mit den Studienbedingungen sehr zufrieden

Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum hat das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) in seinem jüngsten detaillierten Hochschulranking untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von rund 120.000 befragten Studierenden über die Studienbedingungen an ihren Hochschulen. Die Ergebnisse erscheinen am 4. Mai 2021 im ZEIT Studienführer 2021/22. Jedes Jahr wird ein Drittel der gesamten Fächerpalette, die aktuell 40 Fächer umfasst, neu bewertet. In diesem Jahr analysiert wurden dabei auch die an der Technischen Universität Chemnitz vertretenen Fachgebiete Informatik, Mathematik, Physik, Politikwissenschaft und Sportwissenschaft.

Chemnitzer Mathematik gehört zu den deutschen Top-Adressen für Studierende

Besonders viele sehr gute Bewertungen erhält die TU Chemnitz vor allem in den Bachelorstudiengängen Mathematik, Finanzmathematik, Wirtschaftsmathematik sowie „MINT: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften mit Anwendungen in der Technik“. Die Chemnitzer Studierenden sind sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation und schätzen darüber hinaus die Betreuung durch die Lehrenden, die Unterstützung im Studium, die Studienorganisation, die Prüfungen, den Wissenschaftsbezug und das Lehrangebot. Auch die Universitätsbibliothek, die IT-Ausstattung, die Verfügbarkeit und die Ausstattung von Räumen sowie die Ausstattung studentischer Arbeitsplätze werden von den Studierenden sehr positiv bewertet. Darüber freut sich Prof. Dr. Oliver Ernst, Dekan der Fakultät für Mathematik, sehr: "In neun von zwölf Ratingindikatoren haben unsere Studierende die Studienbedingungen an unserer Fakultät in der Spitzengruppe verortet, in zweien kann das CHE angesichts bundesweit guter Resultate keine Rangabstufung feststellen und der Indikator ‚Auslandsaufenthalte‘ wurde wegen kleiner Fallzahlen nicht gewertet. Besser hätte das CHE-Ranking für unsere Studiengänge nicht ausfallen können. Wir freuen uns natürlich, dass sich unsere Studierende an unserer Fakultät so gut aufgehoben fühlen und sehen unsere ständigen Bemühungen der letzten Jahre bestätigt, unser Studienangebot zu optimieren und unsere Studierende bestmöglich zu betreuen.“

Sehr gute Unterstützung am Studienanfang in mehreren Studiengängen

Auch die Studiengänge der Physik können mehrfach bei ihren Studierenden punkten: Das Lehrangebot, die Studienorganisation, der Wissenschaftsbezug und die Bibliotheksausstattung werden sehr gut bewertet. Am Studienanfang bekommen sie laut CHE-Erhebung ebenso wie die Studierenden in den Fächern Chemie, Informatik und Sportwissenschaft eine sehr gute Unterstützung. In der Physik ist zudem ein Abschluss in angemessener Zeit sehr gut möglich. Mit den Forschungsgeldern pro Wissenschaftlerin bzw. Wissenschaftler erreicht das Fach Sportwissenschaft eine Spitzenplatzierung. Die guten Studienbedingungen in Chemnitz werden jedoch in drei Fächern nach außen nicht sichtbar, da in der Chemie, in der Informatik und in den Politikwissenschaften auf Grund der geringen Beteiligung von Studierenden an der CHE-Umfrage das Studierendenurteil leider nicht gerankt werden konnte.

Landingpage zum Studium in Chemnitz

Wer sich umfassend über das Chemnitzer Studium informieren möchte, dem empfiehlt sich die Landingpage „Studieren in Chemnitz“ (www.studium-in-chemnitz.de). Dieses Webportal soll Schülerinnen, Schüler und Studieninteressierte neugierig machen auf die TU Chemnitz, sie auf ihrem Weg ins Studium begleiten und beim Studienstart unterstützen. Rund um die Studienentscheidung, den Studieneinstieg und darüber hinaus werden hier hilfreiche Informationen und Tipps gebündelt und für Interessierte schnell sichtbar gemacht. Zudem lädt die TU Chemnitz vom 15. bis 18. Juni 2021 zu den „Virtuellen TUCtagen“ ein, bei denen Studieninteressierte Live-Chats, Online-Sprechstunden, Info-Videos, virtuelle Touren und vieles mehr erwarten.

Das ausführliche CHE-Hochschulranking im Internet: http://www.zeit.de/che-ranking

 

Weitere Rankingergebnisse und Auszeichnungen seit 2019 im Überblick:

  • TU Chemnitz punktet beim CHE-Ranking 2020/21

Die Technische Universität Chemnitz überzeugte in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik insbesondere in der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“. Im CHE-Ranking ist die Wirtschaftsinformatik zudem bei den Masterstudierenden in der Kategorie „Abschlüsse in angemessener Zeit“ in der Spitzengruppe zu finden. Und im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ist die TU Chemnitz auch in den Kategorien „Veröffentlichungen pro Professor in der Volkswirtschaftslehre“ sowie in der Kategorie „Promotionen pro Professor“ spitze.

  • Die Wirtschaftsinformatik der TU Chemnitz bleibt spitze

Zum sechsten Mal in Folge wird der Studiengang Wirtschaftsinformatik im Hochschulranking der WirtschaftsWoche in den Top Ten geführt. Für das aktuelle Ranking dieser Zeitschrift (veröffentlicht im Heft 17/2020) haben 590 Personalverantwortliche aus Unternehmen an der Befragung teilgenommen und ihre Favoriten gewählt.

  • TU Chemnitz punktet im CHE-Ranking für Masterstudiengänge

Mit ihren Master-Studienangeboten in der Elektrotechnik und Informationstechnik sowie im Maschinenbau zählt die TU Chemnitz zu den deutschen Top-Adressen für Studierende. Dies ist eines der Ergebnisse des Online-Rankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Im Ranking, das in der Ausgabe ZEIT CAMPUS 1/2020 veröffentlicht wurde, wird die TU Chemnitz häufig den Studieninteressenten empfohlen, denen eine sehr gute Betreuung und attraktive Studienbedingungen wichtig sind, um zügig ihr Studienziel zu erreichen. Das Fach Maschinenbau der TU Chemnitz punktet mit einem hohen Anteil an eingeworbenen Forschungsgeldern. Zudem ist die Kontakt zur Berufspraxis aus Sicht der Studierenden sehr gut. Die Fakultät für Maschinenbau erhält auch für die Betreuung durch Lehrende eine sehr positive Bewertung. Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik wird insbesondere für die internationale Ausrichtung ihres Studienangebotes und die hohe Zahl der Zitationen der Publikationen ihrer Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen gelobt.

In einem weiteren CHE-Ranking standen die Master-Studienangebote in der Betriebswirtschaftslehre (BWL), Volkswirtschaftslehre (VWL), Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsinformatik im Fokus. Auch in diesem Ranking wird die TU Chemnitz den Studieninteressenten empfohlen, denen attraktive Studienbedingungen wichtig sind, um zügig ihr Studienziel zu erreichen. Im Ranking der untersuchten Fächer trifft dies insbesondere auf die Wirtschaftsinformatik zu, die auch für die Unterstützung am Studienanfang gelobt wird. Das Fach BWL punkte vor allem in den Kriterien Studienorganisation sowie Übergang zum Masterstudium. Die Fächer VWL und Wirtschaftswissenschaften werden für viele Veröffentlichungen pro Professorin bzw. Professor gelobt, was letztendlich ein Ausdruck intensiver Forschung ist und sich auch auf die Forschungsnähe des Studiums auswirkt. Im Fach Wirtschaftswissenschaften sind laut dem CHE-Ranking auch die Anzahl der Promotionen pro Professorin bzw. Professor hoch.

  • Patenprogramm des Internationalen Universitätszentrums der TU Chemnitz ist weltweit die Nr. 1

Das Patenprogramm des Internationalen Universitätszentrums (IUZ) der TU Chemnitz ist das beste Betreuungsprogramm weltweit. Das ist das Ergebnis des „International Student Barometer“ 2018/2019, das auf Basis einer Befragung von internationalen Studierenden sowie Doktorandinnen und Doktoranden zu ihren jeweiligen Gasthochschulen erstellt wurde. Beim Patenprogramm geht es darum, Patenschaften zwischen neu an die TU Chemnitz kommenden internationalen und bereits erfahrenen Studierenden aufzubauen, um einen reibungslosen Start an der TU zu ermöglichen.

  • CHE-Ranking: Studierende geben der TU Chemnitz sehr gute Noten

Mit ihren Studienangeboten in der Elektrotechnik und Informationstechnik, im Maschinenbau, in der Mechatronik, in der Germanistik und in der Psychologie zählt die TU Chemnitz zu den deutschen Top-Adressen für Studierende. Dies ist eines der Ergebnisse des Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), die am 7. Mai 2019 im ZEIT Studienführer 2019/20 erschienen sind. Die TU Chemnitz wird häufig den Studieninteressenten empfohlen, denen eine sehr gute Betreuung und attraktive Studienbedingungen wichtig sind, um zügig ihr Studienziel zu erreichen. Die ingenieurwissenschaftlichen Bereiche der TU Chemnitz wie Maschinenbau und Mechatronik punkten mit einem hohen Anteil an eingeworbenen Forschungsgeldern, was sich letztendlich auch auf die Forschungsnähe des Studiums auswirkt. Neueste Erkenntnisse werden schnell in die Lehre integriert. Zudem ist die Kontakt zur Berufspraxis aus Sicht der Studierenden sehr gut. Die Fakultät für Maschinenbau erhält auch für die Betreuung durch Lehrende, die allgemeine Studiensituation, die Unterstützungsangebote für ein Auslandsstudium und die Raumsituation sehr positive Bewertungen. Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik sowie das Institut für Germanistik und Interkulturelle Kommunikation an der Philosophischen Fakultät werden insbesondere für die internationale Ausrichtung ihres Studienangebotes gelobt. Bei den Chemnitzer Studiengängen der Psychologie und Germanistik ist laut CHE-Erhebung ein Abschluss in angemessener Zeit sehr gut möglich. Im Studiengang Psychologie wird zudem die Unterstützung am Studienanfang sehr gelobt.

Mario Steinebach
03.05.2021

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Ey, hör mal zu!

    In der neuen Kinder-Uni-Vorlesung können interessierte Juniorstudierende gemeinsam mit der Sprechwissenschaftlerin Kristin Wunder von der Philosophischen Fakultät in einem anschaulichen Video den richtigen Regeln des Zuhörens auf den Grund gehen …

  • Ein Schnelltest auf dem Weg zur Uni

    Mobiles Testteam bietet auf dem Campus Reichenhainer Straße kostenfreie Bürgertestungen mittels SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltests an drei Tagen in der Woche an – Zeiten für Testungen wurden angepasst …

  • „Laufend gegen Krebs“ findet wiederholt virtuell statt

    Benefizveranstaltung, die erstmals mit der „German Cancer Survivor Week“ kombiniert wird, vereint am 2. Juni 2021 das Laufen für einen guten Zweck mit der WIssensvermittlung …

  • Professur Textile Technologien eröffnete Konfektionslabor

    Wo Pullover einen Kragen erhalten: Studierende des Masterstudiengangs Textile Strukturen und Technologien profitieren nun von der erweiterten Laborausstattung …