Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Soziale Beziehungen dank Bewegungsmustern besser verstehen

Prof. Dr. Udo Rudolph spricht am 27. Februar 2020 über die Wahrnehmung von Bewegungen und das Bewegungsverhalten von Kindern - Eintritt frei

Wir sind besonders gut darin, Bewegungen wahrzunehmen. Dabei geht es nicht nur um die Bewegung an sich, sondern um deren Bedeutung, die wir ihr zuschreiben - besonders in sozialen Beziehungen. Über die „Wahrnehmung von Bewegung – eine kurze Ideengeschichte“ wird der Psychologe Prof. Dr. Udo Rudolph, Inhaber der Professur Allgemeine und Biopsychologie der Technischen Universität Chemnitz, am 27. Februar 2020, ab 19 Uhr sprechen. Veranstaltungsort ist der Projektraum „Tankstelle“ an der Zwickauer Straße 214 in Chemnitz. Der Eintritt ist frei.

Rudolph wird über seine Untersuchung der sozialen Beziehungen zwischen Personen anhand ihrer Bewegungsmuster berichten. Des Weiteren wird er eine Einführung in die Geschichte der Ideen zu Bewegung, Lokomotion und deren Wahrnehmung geben sowie neuere Forschungsergebnisse zum Bewegungsverhalten von Kindern vorstellen.

Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Transit – weder hier noch dort“ statt. Die Ausstellung zeigt interaktive Installationen von Lukas Schilling und ist donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.

(Autorin: Julia Henkel)

 

Matthias Fejes
25.02.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel