Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft
Habilitationsprojekte

Laufende Habilitationen

 
Dr. Thorsten Bothe tba
 

Abgeschlossene Habilitationen

PD Dr. Christoph Grube   Das Happy End. Formen und Funktionen einer Schlussvariante.
PD Dr. Jörg Pottbeckers  Der Autor als Held. Autofiktionale Inszenierungsstrategien in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, Würzburg: Königshausen & Neumann 2017.
PD Dr. Michael Ostheimer  Ungebetene Hinterlassenschaften. Zur literarischen Imagination über das familiäre Nachleben des Nationalsozialismus, Göttingen 2013 (Palaestra, Bd. 338).
PD Dr. Wolfram Ette Kritik der Tragödie. Über dramatische Entschleunigung, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2011.
PD Dr. Eske Bockelmann   Im Takt des Geldes. Zur Genese modernen Denkens, zu Klampen Verlag: Springe 2004.
Prof. Dr. Uwe Hentschel  Mythos Schweiz - Der deutsche literarische Philhelvetismus zwischen 1700 und 1850, Tübingen: Niemeyer 2002 (Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur; Bd. 90)
Prof. Dr. Edgar Pankow   Honoré de Balzac und E.T.A. Hoffmann. Autopoiesis und Intertextualität im Zeichen von Literatur und Malerei (2002).

             

        

          

           

             

Presseartikel