Navigation

Jump to main content
English Language and Linguistics
LAGS PO

Richtlinien für mündliche Prüfungen LAPO

Die Richtlinien für die mündliche Prüfung mit Spezialisierung Sprachwissenschaft sind genau in der LAPO festgelegt:

§ 29 Englisch: (3) Prüfungsinhalte sind:
1. Sprachpraxis:
kompetente Sprachverwendung, textsortengemäße Rezeption und Produktion von englischsprachigen Texten,
2. Sprachwissenschaft:
Überblick über die Geschichte der englischen Sprache, Probleme des modernen Englisch als Weltsprache, Interpretation
englischsprachiger Texte, Besonderheiten und regionale Ausprägungen der Sprachpraxis im Englischen,...

 

Daraus ergibt sich, dass die mündliche Fachprüfung von insgesamt 30 Minuten aus zwei Teilen besteht (neben 15 Minuten Fachdidaktik!):

  1. Studierende können einen selbst gewählten Text (ca. 1 Seite: 400-700 Wörter) einreichen, in dem sie die besonderen sprachlichen Merkmale des Textes erläutern. Wir diskutieren diese MODEL text & questions and MODEL answers  am 4.7.
  2. Aus den o.g. Themen 1 – 4 kann eine Spezialisierung  einem der 16 unten genannten Unterthemen ausgewählt werden. Dazu wird ein zweiter, wissenschaftlicher Text (12-24 Seiten, 5000-10000 Wörter) als wissenschaftliche Basis für die konkrete Umsetzung in der Schule. In der Diskussion wird jeweils die wissenschaftliche  Erklärung für den Lehrer der Erklärung für die Kinder vorangestellt. Compare also Maria's materials.
    1. Geschichte der englischen Sprache
      1. Why does English today have so many words? Explain and illustrate using examples from many different sources for German primary schools.
      2. Why is the English spelling so different from the pronunciation today?
      3. What effect did "1066 and all that" have on the English language up to today?
      4. What do you have to explain from language history if you want to use Shakespeare examples in primary schools?
    2. Probleme des modernen Englisch als Weltsprache
      1. Why is English today unique as a lingua franca? Explain developments in different areas and what this means for German primary schools.
      2. Should and could you develop a Standard for German English at beginners' level? Discuss with concrete examples from German users of English.
      3. Should the receptive basic language skills of German school kids be emphasized, so that they can understand Chinese tourists better?
      4. "English in the multicultural classroom in Germany". Argue in what way the trend towards school children with non-German mother tongues is an advantage and a disadvantage for learning good English.
    3. Besonderheiten
      1. Why does English more modal auxiliaries than any other language? So you have to translate some English may as vielleicht to achieve a national proportion in the target language?
      2. German school children have to learn two English language systems: one for pronunciation, one for writing. Discuss and illustrate.
      3. Does English have more synonyms than German and how can they be explained in (many) concrete examples?
      4. Explain the difference between a systemic/obligatory category of "aspect" in English vs. an optional category in German. Take the English "continuous form" as an example and discuss equivalents in other languages like German.
    4. regionale Ausprägungen, u.a. Variationen
      1. Scottish English would be better as a standard for German schools than RP. Defend, explain and illustrate.
      2. Discuss the major differences between British and American English and explain their origin using many different examples.
      3. How do you recognize post truth messages in German and English?
      4. Explain the special communicative and linguistic features of twitter or facebook language.
  3. Die Texte sind spätestens 10 Tage vor der Prüfung einzureichen und mit dem Prüfer abzusprechen.
    Die Diskussion in der mündlichen Prüfung findet in englischer Sprache statt, alle Beispiele sind selbstverständlich in Englisch. Schwerpunkt heist, dass in der Prüfungsdiskussion auch aus den anderen 11 Themen Prüfungsinhalte vom Prüfungskandidaten! behandelt werden sollten.
  4. Models for teachers' presentations   Model1   Model2