Navigation

Jump to main content
Professorship of Human Locomotion
Team

Dr. Katrin Karger

back to team
Portrait:   Professorship of Human Locomotion
Professorship of Human Locomotion
  • Phone:
    +49 371 531-39634
  • Fax:
    +49 371 531-839634
  • Email:
  • Address:
    Reichenhainer Straße 31/33, 09126 Chemnitz
  • Room:
    Pegasus Center, Reichenhainer Str. 31-33: 301 A

By appointment only

Articles (peer review)
2018Zippenfennig, C., Niklaus, L., Karger, K., Milani, T. L. (2018). Subliminal electrical and mechanical stimulation does not improve foot sensitivity in healthy elderly subjects. Clinical Neurophysiology Practice, 3: 151-158.
2005Satkunskiene, D., Schega, L., Kunze, K., Birzynite, K. & Daly, D. (2005). Coordination in arm movements during crawl stroke in elite swimmers with loco- motor disability. Human movement science 24 (1), 54-65.
2002Kunze, K. & Schega, L. (2002). Einschätzung der funktionellen Fähigkeiten von Menschen mit Behinderungen beim Schwimmen. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 43 (2), 148-156.
Monographs
2011Karger, K. (2011). Empirische Untersuchung der Strömungsverhältnisse von Schwimmern mit körperlichen Schädigungen in dynamisch passiver Körperlage aus schädigungsspezifischer, funktionsspezifischer und leistungsspezifischer Perspektive. Aachen: Shaker Verlag.
Book chapters
2002Kunze, K. & Schega, L.(2002). Funktionelle Klassifizierungssysteme im Behindertensport – ein Untersuchungskonzept zur Überprüfung im Schwimmen Körperbehinderter. In A. Hahn & D. Strass (Hrsg.), Von den Halloren zur Gegenwart des Schwimmsports (S.259-267). Hamburg: Dr. Kovac.
Abstracts
2016 Niklaus, L.; Zippenfennig, C.; Karger, K.; Milani, T.: Einfluss plantarer elektrischer und mechanischer Stimulation auf das Gangverhalten älterer Gesunder. 1. GAMMA-Kongress. Wien, 2016. (Vorträge) (Vorträge)
2016Zippenfennig, C.; Niklaus, L.; Karger, K.; Milani, T.: Auswirkung elektrischer Stimulation auf das Gleichgewicht. 1. GAMMA-Kongress. Wien, 2016. (Vorträge) (Vorträge)
2012Karger, K. (2012). Passive gliding of swimmers with disabilities regarding impairment, functional classification and performance. In R. Meeusen., J. Duchateau, B. Roelands, M. Klass, B. De Geus, S. Baudry & E. Tsolakidis (Eds.), 17th annual Congress of the European College of Sport Science Book of Abstracts, 142, Bruges, Belgium. (Poster)
2004Kunze, K. & Schega, L. (2004). The multiple applications of the „Portable Swim specific Test and Training device (PSTT)”. In E. van Praagh, J. Coudert, N. Fellmann & P. Duché (Eds.), 9th Annual Congress European College of Sport Science. Book of Abstracts, 64, Clermont-Ferrand, France. (Poster)
2004Schega, L. & Kunze, K. (2004). Functional Classification System in disabled sports – an investigation concept for top-level swimmers. In V. Klisouras, S. Kellis & I. Mouratidis (Eds.), 2004 Pre-Olympic Congresss Proceedings (1), 442-443.Thessaloniki, Hellas. (Vorträge)
2004Schega, L., Kunze K. & Daly, D. (2004). Functional abilities of swimmers with disabilities. In S. Bauer, G. Hölter, L. Hope, S. Kuhlenkamp & S. Weiss (Eds.), 7th European Congress of Adapted Physical Activity, 60, Dortmund. (Vorträge)
2003Kunze, K. & Schega, L. (2003). Estimation of passive drag and the projected frontal surface area of swimmers with disabilities. In E. Müller, H. Schwameder, G. Zallinger & V. Fastenbauer (Eds.), 8th annual congress European College of Sport Science. Abstract book (27). Salzburg: University of Salzburg. (Vorträge)
2003Schega, L. & Kunze, K. (2003). Entwicklung eines Schwimmspezifischen Test- und Trainingsgerätes. Biomedizinische Technik, 48, Ergänzungsband 1, 282-283. (Vorträge)
2003Schega, L. & Kunze, K. (2003). Simulation funktioneller Einschränkungen von Menschen mit Behinderungen im Wasser. 10 jähriges Jubiläum Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig. (Vorträge)
2002Kunze, K. & Schega, L. (2002). Diagnostik im Schwimmen Körperbehinderter mit dem Portablen Schwimmspezifischen Test- und Trainingsgerät (PSTT). In I. Seidel (Hrsg.), Skizzenreader des 12. dvs-Nachwuchsworkshops für naturwissenschaftlich orientierte Teildisziplinen vom 10.-12. Oktober 2002 in Potsdam (S. 53-55). Potsdam: Universität. (Vorträge)
2002Schega, L. & Kunze, K. (2002). Das Portable Schwimmspezifische Test- und Trainingsgerät (PSTT). In B. Hartmann (Hrsg.), Aqua Evidence in Medicine and Sport Science (CD-Rom). Freiburg: Eickstädt Unternehmungsberatung. (Vorträge)
2002Schega, L. & Kunze, K. (2002). PSTT – ein portabler Messplatz für Diagnostik und Training im Schwimmsport. 5. Gemeinsames Symposium Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft 2002, Leipzig, 50. (Poster)
Eingeladene Vorträge
2003Kunze, K. & Schega, L. (2003). Grundlagenuntersuchungen an Schwimmern mit Körperbehinderungen. Vortrag zum Symposium Biomedizinische Technik 2003, Zwickau: Westsächsische Hochschule für Technik und Wirtschaft (FH).
Theses
2011Karger, K. (2011). Empirische Untersuchung der Strömungsverhältnisse von Schwimmern mit körperlichen Schädigungen in dynamisch passiver Körperlage aus schädigungsspezifischer, funktionsspezifischer und leistungsspezifischer Perspektive. Dissertationsschrift Universität Leipzig.
2000Simultane Messung von Bewegungen und Geräuschen an Kiefergelenken. Diplomarbeit Westsächsiche Hochschule Zwickau (FH)