Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

ISINA bereits zum siebten Mal in Chemnitz

7. Interdisziplinäres Symposium für Frauen im MINT-Bereich (ISINA) findet vom 30. bis 31. März 2020 statt - Anmeldung ist bis 20. März möglich

Seit 2014 wird die Technische Universität Chemnitz in jedem Frühjahr zum Treffpunkt engagierter Frauen aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Studentinnen, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Frauen in Führungspositionen tauschen sich beim Interdisziplinären Symposium für Frauen im MINT-Bereich (ISINA) zu aktuellen Themen und Trends aus. Verschiedene Netzwerkformate laden dazu ein, Wissen zu generieren, Ideen zu entwickeln und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Initiatorinnen des Symposiums, Prof. Dr. Olfa Kanoun, Inhaberin der Professur Mess- und Sensortechnik an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, sowie Karla Kebsch, Gleichstellungsbeauftragte der TU Chemnitz, haben auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem MINT- Wissenschaftlerinnenrat sowie Mitarbeitenden des Zentrums für Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung ein themenreiches Programm zusammengestellt. Das Symposium sieht zahlreiche interdisziplinäre Fachbeiträge, Soft-Skills- Workshops (u. a. „Negotiating with men“, „Weibliche Führung und Souveränität“ und „Design Thinking“), die Vorstellung verschiedener Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen der Region sowie die Verleihung des bundesweiten „ISINA Best-Poster-Awards“ vor. Im Fokus stehen vor allem der fachliche und interdisziplinäre Austausch zwischen den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern sowie die Vernetzung von Frauen im MINT-Bereich mit dem Ziel, erfolgversprechende Kooperationen aufzubauen.

Weitere Informationen zum Symposium und zur Anmeldung, die bis zum 20. März möglich ist, erhalten Interessierte hier: https://www.tu-chemnitz.de/isina

Kontakt: Maika Filz, Koordinatorin des Symposiums ISINA, Telefon +49 (0)371 531-34542, E-Mail ISINA@tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
06.02.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel