Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Zwei Preise des Deutschen Textilmaschinenbaus 2019 gingen nach Chemnitz

Dissertation von Dr. Stefan Heinrich wurde mit Förderpreis und Bachelorarbeit von Janina Elser wurde mit Kreativitätspreis ausgezeichnet

Die Walter Reiners-Stiftung des deutschen Textilmaschinenbaus verlieh anlässlich der International Textile Conference 2019 im Dresdner Kongresszentrum ihre Preise für den Ingenieurnachwuchs in den Kategorien Dissertationen, Diplom- bzw. Masterarbeiten sowie kreative studentische Arbeiten. Zwei der Förderpreise gingen nach Chemnitz.

Dr. Stefan Heinrich, bis Oktober 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Maschinenbau, Professur Montage- und Handhabungstechnik, erhielt durch Peter D. Dornier, Stiftungsvorsitzender der Walter Reiners-Stiftung und Geschäftsführer der Lindauer DORNIER GmbH, im Rahmen der Feierstunde den mit 5.000 Euro dotierten Dissertations-Förderpreis für seine Arbeit „Modulbasierte Synthese ebener Koppelgetriebe unter Einbeziehung kinetischer Kenngrößen“.  Die von Prof. Dr. Maik Berger betreute Promotion spiegelt das Forschungsprofil der Professur wider, welches neben der Montage- und Handhabungstechnik auch auf Textilmaschinenantriebe und die branchenübergreifende Erforschung und Entwicklung neuer nichtlinearer und mechatronischer Antriebssysteme ausgerichtet ist.

Als zweite Chemnitzer Preisträgerin wurde Janina Elser durch Peter D. Dornier für ihre Bachelorarbeit zum Thema „Prototypische Entwicklung rundgestrickter Kniebandagen und deren produktionswirtschaftliche Potentiale“ mit einem von drei vergebenen Kreativitätspreisen ausgezeichnet. Die Abschlussarbeit entstand an der Professur Textile Technologien unter Leitung von Prof. Dr. Holger Cebulla.

Zahlreiche Tagungsteilnehmer und Führungskräfte des deutschen Textilmaschinenbaus nahmen an der Preisverleihung teil. Der VDMA vertritt heute über 3.200 vorrangig mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit größter Industrieverband in Europa.

Mario Steinebach
06.12.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel