Springe zum Hauptinhalt
Professur Montage- und Handhabungstechnik
Professur

Die moderne Montage- und Handhabungstechnik ist heute ohne eine innovative und mechatronisch geprägte Antriebstechnik nicht denkbar. Auf unseren Seiten möchten wir Studierenden, Fachleuten aus der Industrie und interessierten Besuchern neben hilfreichen Informationen vor allem unsere Tätigkeitsfelder und Kompetenzen auf den Gebieten der Aus- und Weiterbildung, der Forschung sowie industriellen Dienstleistungen präsentieren. Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten.

Aktuelle Informationen

Allgemeiner Hinweis zu Lehrveranstaltungen

Zusätzliche lehrveranstaltungsbezogene Informationen erhalten Sie bei OPAL.

Lehrbetrieb im Sommersemester 2022

Das Sommersemester wird in Hybridpräsenz durchgeführt. Die Professur Montage- und Handhabungstechnik wird dafür Präsenzveranstaltungen anbieten (Die Daten dafür entnehmen Sie bitte dem Stundenplan) und zusätzlich Lernvideos sowie die Aufnahmen der Veranstaltungen aus 2021 über den Videocampus Sachsen oder das BigBlueButton-Videokonferenzsystem (BBB) zur Verfügung stellen. Im Verlaufe des Semesters können wir Ihnen außerdem die Möglichkeit für Online-Konsultationen bieten. Diese werden aber nur bei Bedarf (Umfrage über OPAL) stattfinden.

Die ersten beiden Wochen werden dazu dienen, dieses Vorgehen zu testen und gegebenfalls Änderungen vorzunehmen. Sollten Sie nicht in Präsenz erscheinen können, finden Sie organisatorische Hinweise in den Mitteilungen Ihres jeweiligen OPAL-Kurses:

Der Zugang ist über eine Einschreibung in eine der dort wählbaren Gruppen möglich. Sollten Sie sich nicht einschreiben können, wenden Sie sich bitte mit einer Mail an Frau Brinster oder über das Kontaktformular im jeweiligen Kurs an den Lehrverantwortlichen.
Den Link zum Vorlesungs- und Übungs-Webroom finden Sie in der Kopfzeile des jeweiligen OPAL-Kurses.

Sollte etwas nicht funktionieren, können Sie die Lehrverantwortlichen über das Kurs-Kontaktformular oder via E-Mail erreichen.

Bitte informieren Sie sich auch selbstständig über die aktuelle Lage auf den Seiten der TU-Chemnitz.