Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Was hat der Kohleausstieg mit der Digitalisierung zu tun?

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Chemnitz lädt am 25. und 26. Februar 2019 Schülerinnen und Schüler ab der zehnten Klasse zur Schnupperschule ein

  • Mann experiementiert mit drei Kindern im Labor an einem Modellauto
    An der Station "ASIC Auto" experimentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schnupperschule mit einem Fahrzeug, welches bereits autonom fährt und "Verkehrszeichen" selbstständig über Strichcodes erkennt. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Kristin Schmidt

Ob Kohleausstieg oder die Digitalisierung, die Elektromobilität oder der 5G-Ausbau – allesamt Schlagwörter mit denen wir nahezu tagtäglich in den Medien konfrontiert werden. Diese Begriffe stehen für einen der größten technischen Umbrüche, die sich in den nächsten Jahren auf unser tägliches Leben auswirken und im Wesentlichen durch Entwicklungen in der Elektro- und Informationstechnik vorangetrieben werden. Die Schnupperschule der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Chemnitz bietet auch 2019 die Möglichkeit, in einem zweitägigen Programm in vielfältige Facetten dieser Branche einzutauchen. Eine Anmeldung für die diesjährige Schnupperschule ist ab sofort möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

In den Winterferien können Schüler ab der 10. Klassenstufe am 25. und 26. Februar zusammen mit einem Team motivierter Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen durch kleine praktische Aufgaben Zusammenhänge und Hintergründe beleuchten. In einem selbst zusammengestellten Programm können die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel das Energienetz der Zukunft kennenlernen, ein eigenes WLAN-Netz aufbauen, ein Fahrzeug autonom steuern oder eine kleine elektronische Schaltung zusammenbauen. Auf einfache und anschauliche Art und Weise soll so das Interesse an Technik und den mathematisch technischen Disziplinen (MINT) geweckt oder weiter ausgebaut werden. Die Schülerinnen und Schüler erleben hautnah, wie man an der TU Chemnitz praxisorientiert studieren kann. Dass zum Studium mehr als die Vorlesung im Hörsaal gehört, zeigt auch eine Führung zwischen Bibliothek, Wohnheim und Mensa sowie zu Forschungseinrichtungen und Firmen auf dem Smart Systems Campus.

"Die Schnupperschule ist eine von vielen gut nachgefragten Aktivitäten unserer Fakultät, die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufs- und Studienwahl unterstützen soll", berichtet die Leiterin des Organisationsteams, Prof. Dr. Olfa Kanoun, von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Ihr Mitarbeiter Dr. Thomas Keutel ergänzt: "Wir unterstützen die Mädchen und Jungen gern bei der Erstellung der Besonderen Lernleistungen und bieten laufend Möglichkeiten für Praktika, Führungen und Informationsveranstaltungen. Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler können sich diesbezüglich immer an uns wenden."

Anmeldung und weitere Informationen: https://www.tu-chemnitz.de/etit/schnupperschule

Mario Steinebach
04.02.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel