Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Tschechische Akademie für Ingenieurwissenschaften würdigt Forschungsleistung im Werkzeugmaschinenbau

Best Paper Award des MM Science Journal für den Jahrgang 2017/18 wurde in Prag an Chemnitzer Wissenschaftler übergeben

Die Autoren Jan Berthold und Dr. Volker Wittstock, beide Wissenschaftler der Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik der Technischen Universität Chemnitz, sowie Prof. Dr. Matthias Putz, Institutsleiter am Fraunhofer IWU und Inhaber der Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik, und Dr. Martin Kolouch, Mitarbeiter am Fraunhofer IWU, haben am 21. November 2018 den Best Paper Award des tschechischen MM (Modern Machinery) Science Journal erhalten. Ihre Veröffentlichung zum Thema „Aspects of the investigation of the dynamic behaviour of machine tools by operational modal analysis” wurde als wissenschaftlich exzellent aus insgesamt 120 eingereichten Beiträgen im Jahrgang 2017/18 ausgewählt und im Rahmen eines Festaktes in der Bethlehem-Kapelle in Prag ausgezeichnet. Die Endauswahl traf ein Fachausschuss des MM Science Journal, dessen Mitglieder dem Autorenteam durchweg die höchste Bewertung gaben. Insgesamt wurden zehn Beiträge als exzellent eingestuft.

„Wir untersuchen mit Hilfe der Betriebsmodalanalyse das dynamische Verhalten von Werkzeugmaschinen während des Bearbeitungsvorgangs, so dass wir ganz andere Effekte als beim Stillstand der Maschine messen können“, beschreibt Berthold das Thema der Publikation. Dank der gewonnenen Erkenntnisse lassen sich Prototypen konstruktiv verbessern und Prozessparameter derart anpassen, dass die Schwingungen der Maschine während der Bearbeitung reduziert werden. Das Ziel ist, die Bearbeitungsgenauigkeit und die abrufbare Zerspanleistung zu erhöhen, während gleichzeitig Lärmemissionen, Verschleiß und Ausfallzeiten verringert werden.

Rund 150 Gäste, darunter der Rektor der Technischen Universität Prag sowie der Präsident und zahlreiche Mitglieder der Akademie für Ingenieurwissenschaften, nahmen am Festakt teil. Zu den ersten Gratulanten zählte der Chefredakteur des MM Science Journal. Musikalisch umrahmt wurde die Festveranstaltung vom Bennewitzovo Kvarteto. Das Preisgeld spenden die Autoren einer tschechischen Hilfsorganisation, die sich um benachteiligte Kinder kümmert.

(Autorin: Katja Klöden)

Mario Steinebach
28.11.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel