Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Globale Sanktionen gegen globale Terroristen

Terrorismusexperte Dr. Hans-Jakob Schindler spricht am 3. Mai 2018 über das Sanktionsregime des UN-Sicherheitsrates als Element weltweiter Terrorabwehr

Der Terrorismusexperte Dr. Hans-Jakob Schindler hält am 3. Mai 2018 an der Technischen Universität Chemnitz einen Vortrag zum Thema "Globale Sanktionen gegen globale Terroristen. Das Sanktionsregime des UN-Sicherheitsrates als Element weltweiter Terrorabwehr". Die Veranstaltung ist öffentlich und beginnt um 11.30 Uhr im Raum N010 des Hörsaalgebäudes, Reichenhainer Straße 90. Der Referent folgt einer Einladung der Professur für Internationale Politik.

Schindler koordinierte für den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen von 2013 bis Mitte Januar 2018 das UN-Sanktionsregime gegen den IS, al-Qaida und die Taliban. Zu seinen Aufgaben gehörte die Leitung des Monitoring und der Berichterstattung über den globalen Terrorismus sowie die Kooperation mit internationalen Organisationen, die vom Terrorismus bedroht sind bzw. ebenfalls mit der Bekämpfung befasst sind, wie die Internationale Luftfahrtagentur IATA, Interpol und UN-Organisationen, die sich mit der Bekämpfung von Geldwäsche, Drogenhandel und Organisierter Kriminalität befassen. An der TU Chemnitz wird er aus dem Alltag der Umsetzung von Vereinbarungen in einer multilateralen Organisation berichten, deren Mitglieder unterschiedliche Interessen verfolgen und Terrorismus nicht einheitlich definieren. Von 2011 bis 2005 leitete er das Team der Bundesregierung zur Erforschung und Beobachtung von al-Qaida in Afghanistan, Pakistan und Zentralasien und entwickelte anti-terroristische Maßnahmen. Schindler hat in Tübingen und an der Georgetown University in Washington DC studiert. Einen Master in International Terrorismus sowie seinen PhD machte er an der St. Andrews University in Großbritannien."

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Beate Neuss, Telefon 0371 531-35012, E-Mail beate.neuss@phil.tu-chemnitz.de

(Autorin: Prof. Dr. Beate Neuss)

Mario Steinebach
23.04.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel