Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Chemnitzer Student interviewte die Bundeskanzlerin

„Die Kanzlerin direkt“: Angela Merkel beantwortet vier Fragen des Chemnitzer Studenten Björn Elsen im Podcast der Bundesregierung

Björn Elsen, Student am Institut für Europäische Studien der Technischen Universität Chemnitz, hat allen Grund zur Freude. Er konnte vor wenigen Wochen die Bundeskanzlerin Angela Merkel für den Podcast der Bundesregierung „Die Kanzlerin direkt“ interviewen. Das Gespräch fand im Vorfeld des letzten Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs von Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien statt. Zu dem Treffen in Paris waren auch Vertreter der afrikanischen Staaten Niger, Tschad und Libyen geladen, weshalb der Focus des Interviews auch  auf den Themen Flucht und Migration lag. Zusätzlich fragte Björn Elsen zum Rechtstaatlichkeitsverfahren gegen Polen und zum Brexit. Insgesamt konnte er jedoch laut Formatvorgabe nur vier selbstformulierte Fragen der Bundeskanzlerin stellen. „Ich hätte gern noch etwas nachgehakt, vor allem bei der letzten Antwort“, so der Student.

Auf die TU Chemnitz sei das Bundespresseamt zugekommen, da es positive Erfahrungen mit Chemnitzer Studierenden gemacht habe und die TU Chemnitz in Berlin einen guten Ruf genieße, teilte man Björn Elsen mit. Hergestellt wurde der Kontakt über Prof. Dr. Matthias Niedobitek, Direktor des Instituts für Europäische Studien an der TU Chemnitz und Inhaber der Jean-Monnet-Professur für Europäische Integration.

Das Interview ist unter www.bundesregierung.de in der Mediathek („Die Kanzlerin direkt“) zu sehen.

Mario Steinebach
27.09.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel