Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Schweißer-Nachwuchs ließ die Funken sprühen

Sieg beim Bezirkswettbewerb „Jugend schweißt“: Toni Scheibe, Auszubildender an der TU Chemnitz, überzeugt beim Bezirkswettstreit mit toller Leistung im Metall- Aktivgasschweißen

Am 1. April 2017 wurde in der Meeraner Dampfkesselbau GmbH erfolgreich zusammengeschweißt, was zusammengehört. Mehr als 30 Schweißer der Jahrgänge 1994 bis 2001 aus der Chemnitzer Region und ein kleines Team aus Tschechien starten hier beim diesjährigen Bezirkswettbewerb "Jugend schweißt". Veranstaltet wurde er vom Bezirksverband Chemnitz des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS). Die besten Schweißer der Region wurden in den Verfahren Lichtbogenhandschweißen, Metall- Aktivgasschweißen, Wolfram-Inertgasschweißen und Gasschweißen ermittelt. Unter den Siegern ist auch ein Auszubildender der Technischen Universität Chemnitz: Toni Scheibe, der im dritten Lehrjahr eine Ausbildung zum Industriemechaniker/Einsatzgebiet Feingerätebau absolviert, siegte im Schweißverfahren Metall- Aktivgasschweißen. Damit erreichte er die Qualifikation zum Landesausscheid. In der Vorbereitung unterstützt wurde Toni Scheibe von Peter Hofmann, Technischer Mitarbeiter an der Professur Schweißtechnik der TU Chemnitz.

Stichwort: Wettbewerb „Jugend schweißt“

"Jugend schweißt" verbindet nicht nur Werkstücke, sondern auch Menschen, die an der Schweißtechnik interessiert oder in dieser Branche tätig sind. Der Wettbewerb wird seit 1995 alle zwei Jahre durchgeführt und bietet talentierten Jungschweißern im Alter zwischen 16 und 23 Jahren Gelegenheit, ihre fachkundlichen und praktischen Fertigkeiten im Schweißen unter Wettkampfbedingungen auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene zu vergleichen. Als Belohnung winken neben einer Urkunde auch Geld- und Sachpreise sowie Kontakte zu anderen Jugendlichen und Firmen aus der Fügetechnik. Zusätzlich ist es für das Unternehmen der delegierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie für die jungen Talente attraktiv, bei Erreichen der erforderlichen Bewertungskriterien, die international anerkannte Schweißer-Prüfung nach DIN EN ISO 9606-1 ablegen zu können.

Mario Steinebach
05.04.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel