Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Eine Route der Industriekultur in der Stadt Chemnitz

Senioren und Schüler trugen gemeinsam Informationen für eine geplante Route der Industriekultur in Chemnitz zusammen – Startschuss für die Veröffentlichung der Ergebnisse fällt am 26. September 2015

Im Rahmen der Tage der Industriekultur vom 25. bis zum 27. September 2015 wird am Samstag, dem 26. September 2015 um 11 Uhr am ehemaligen Umspannwerk, der heutigen Jugendherberge am Getreidemarkt, eine Infotafel zu dem bedeutsamen Industriegebäude in Chemnitz enthüllt. Interessenten können dieser Tafel einen Kurztext über das Gebäude entnehmen, per QR-Code gelangen sie zu weiteren Fakten im Internet. Dieser ersten Infotafel sollen weitere folgen: Bis 2017 werden nach und nach Tafeln zu mehreren Chemnitzer Industriegebäuden gefertigt und angebracht.

Die Informationen für die jeweiligen Tafeln stellten Schüler des Chemnitzer Agricola-Gymnasiums gemeinsam mit den Mitgliedern der Erasmus-Gruppe des Seniorenkollegs an der TU Chemnitz zusammen. Dies geschah im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Projektes „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“, das an der Professur Allgemeine Erziehungswissenschaften der TU Chemnitz angesiedelt ist.

Im September 2014 fand das Projekt im Rathaus seinen Auftakt mit der Auswahl der Gebäude, die industriegeschichtlich erforscht werden sollten. Unter anderem fiel die Wahl dabei auf die Schönherr-Fabrik, das Verwaltungsgebäude der ehemaligen Hartmann-Werke und die ehemalige Aktenspinnerei an der Straße der Nationen. Anschließend erforschten die Teams aus Gymnasiasten und Abiturienten die Entstehungsgeschichte und die frühere sowie die gegenwärtige Nutzung der jeweiligen Gebäude. Die zusammengetragenen Ergebnisse dienen nun als Grundlage für Flyer und erläuternde Texte sowie für die entsprechenden Infotafeln und bilden somit den Grundstein für die nach und nach entstehende Industriekulturroute der Stadt Chemnitz.

(Autoren: Joachim Büttner und Sabrina Schäfer)

Katharina Thehos
23.09.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel