Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Chemiker treffen sich zum Gedankenaustausch

140 Chemiker kommen am 3. September 2015 zum 13. Mitteldeutschen Anorganiker-Nachwuchs-Symposium an die TU Chemnitz

  • Foto: Steve Conrad

Das 13. Mitteldeutsche Anorganiker-Nachwuchs-Symposium (MANS-13) findet am 3. September 2015 an der Technischen Universität Chemnitz statt. Die Veranstaltung wurde 2003 von Prof. Dr. Heinrich Lang, Inhaber der Professur Anorganische Chemie, initiiert und wird nun zum dritten Mal zusammen mit der Professur Koordinationschemie von Prof. Dr. Michael Mehring in Chemnitz ausgerichtet. Die jährliche Zusammenkunft von Chemikern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern an einer mitteldeutschen Universität dient als Treffpunkt sowohl für Studierende, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler als auch für Professoren. Teilnehmende Universitäten sind in diesem Jahr neben Chemnitz Jena, Leipzig, Halle-Wittenberg, Cottbus, Dresden, Freiberg und Bayreuth.

"Das Fachgebiet Anorganische Chemie ist mit etwa 140 Teilnehmern vertreten und stellt eine ideale Basis für MANS-13 dar. Wie in den vergangenen zwölf Jahren sehen wir mit Freude einem anregenden, wissenschaftlichen Gedankenaustausch auf den Gebieten der Hauptgruppenelementchemie, Biowissenschaften, Metallorganischen Chemie Koordinationschemie, Material- sowie Festkörperchemie entgegen", so Prof. Lang.

Die Veranstaltung findet im Hörsaal 2 des Weinhold-Baus, Reichenhainer Straße 70, statt und wird unterstützt von der Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz e. V. und der Gesellschaft Deutscher Chemiker.

MANS-13 im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/chemie/anorg/mans13

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Heinrich Lang, Telefon 0371 531-21210, E-Mail heinrich.lang@chemie.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
14.08.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel