Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Personalia

Moderne Bildungstechnologien im Fokus

Prof. Dr. Christoph Igel, Direktor der TUCed - Institut für Weiterbildung an der TU Chemnitz, wurde zum Honorarprofessor an der Fakultät für Informatik bestellt

Am 4. Februar 2015 wurde Prof. Dr. Christoph Igel zum Honorarprofessor für Bildungstechnologien ernannt. Er übernimmt damit künftig Lehrverpflichtungen an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz. „Mit der Bestellung von Prof. Igel vereinigt unsere Fakultät nun Forschungsergebnisse informatischer Methoden und Technologien mit Innovationen zum lebenslangen Lernen“, sagt Dekan Prof. Dr. Guido Brunnett. Und Prodekan Prof. Dr. Wolfram Hardt ergänzt: „Der Einsatz modernster Technologien in verschiedenen Bereichen strukturierten Lehrens ermöglicht künftig eine Individualisierung und Adaptierung von Lerninhalten an Lernsituationen sowie den individuellen Wissensstand.“

Prof. Igel wird dies in eigens konzipierten Lehrveranstaltungen und Forschungspraktika aufgreifen. Davon profitieren künftig insbesondere die Studierenden der Fakultät für Informatik. Technologiebasiertes Wissensmanagement, smarte Wissensdienste sowie intelligent-adaptive Lehr-Lern-Systeme sind dabei Kernthemen. Aktuelle Projekte wie „Lehren und Lernen mit Tablets an Schulen“ oder die beiden EU-Projekte MathGear und MetaMath, die Prof. Igel verantwortet, zeigen schon jetzt das enorme Potential technologiegestützten Lehrens und Lernens. „In Verbindung mit meiner Position als Direktor der TUCed und als Direktor am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz ist es mir ein besonderes Anliegen, Informatikwissen dort einzusetzen, wo die an Bildung und Qualifizierung Interessierten bestmöglich unterstützt werden können“, betont Igel.

„Wir werden Prof. Igel künftig mit aktuellen Forschungsergebnissen unserer Fakultät bei der Ausübung verschiedener Funktionen unterstützen“, versichert der Dekan. Prof. Igel ist Wissenschaftlicher Direktor des Center for Learning Technology (CeLTech) im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). In der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) gilt er als Spezialist für Themen wie „Industrie 4.0“ und "Smart Service Welt“. Zudem ist er Sprecher der Projektgruppe "Intelligente Bildungsnetze" des Nationalen IT-Gipfels der Bundesregierung und leitet die gemeinsame AG "Technologiebasiertes Lehren und Lernen in der Medizin“ der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik und der Gesellschaft für Informatik. „Mit dieser Expertise von Prof. Igel können neue Brücken gebaut und gemeinsam Innovationen auf dem Gebiet des Lebenslangen Lernens umgesetzt werden“, stellt Prof. Hardt fest. Davon sollen auch die Chemnitzer Studierenden profitieren.

Mario Steinebach
25.02.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Vorsicht Geste!

    TU Chemnitz und Sächsisches Industriemuseum Chemnitz laden im Januar zu besonderen Führungen durch die Sonderausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“ ein …

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …