Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Eine engagierte Brückenbauerin zwischen den Unis in Pilsen und Chemnitz

Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Elke Mehnert wurde mit der Gedächtnismedaille der Westböhmischen Universität Pilsen geehrt

Prof. Dr. Elke Mehnert, bis 2005 Inhaberin der Professur für Deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts/Komparatistik an der TU Chemnitz, wurde am 5. November 2014 die Gedächtnismedaille der Westböhmischen Universität Pilsen verleihen. Der Wissenschaftsrat würdigt damit das Engagement der Professorin. Statt ihren Ruhestand zu genießen, ist sie jetzt als Professorin für Deutschsprachige Literatur in Pilsen tätig. In den vergangenen 20 Jahren hat sie sich als eine Brückenbauerin um die guten Beziehungen zwischen der Westböhmischen Universität und der Technischen Universität Chemnitz verdient gemacht, heißt es in der Laudatio. Mit ihren wissenschaftlichen Erfahrungen habe sie das akademische Leben der Pilsener Germanistik sehr bereichert.

Beispielsweise setzte sich Prof. Mehnert für die Zusammenarbeit der beiden Universitätsbibliotheken ein. So wurde in Pilsen der erste Semesterapparat in Tschechien aufgestellt, der nun zur Förderung des Germanistik-Studiums, vor allem in der Literaturwissenschaft beiträgt. Neu ist dabei nicht nur die Bereitstellung einschlägiger, vorher nicht verfügbarer Werke, sondern an sich das Konzept eines Apparates mit nicht ausleihbaren Medien, die den tschechischen Studierenden zur Verfügung stehen. Prof. Mehnert war auch die Initiatorin des langjährigen Deutsch-Tschechischen Begegnungsseminars, dessen Interdisziplinarität und Praxisbezug zum Markenzeichen wurde. Die Seminarreihe „Gute Nachbarn - schlechte Nachbarn?“ wurde wesentlich von Wissenschaftlern der Universitäten Chemnitz und Pilsen getragen.

An der festlichen Zeremonie nahmen neben den Mitgliedern des Wissenschaftsrates der Westböhmischen Universität, auch Dekane, der Pilsener Bürgermeister, Senatoren der Oberkammer des tschechischen Parlaments sowie weitere Persönlichkeiten des kulturellen, politischen und akademischen Lebens der Pilsener Region teil.

(Autoren: Michaela Voltrova und Mario Steinebach)

Mario Steinebach
27.11.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel