Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Publikationen

“Vasco de Gama” made in Chemnitz

Giacomo Meyerbeers Oper L`Africaine erscheint erstmals komplett auf CD – Die Aufnahme aus der Chemnitzer Oper entstand in Kooperation mit der Professur Romanische Kulturwissenschaft der TU Chemnitz

  • Cover: cpo

Am 2. Februar 2013 fand in der Oper Chemnitz die Premiere der revidierten Fassung der Oper Vasco de Gama (Die Afrikanerin) von Giacomo Meyerbeer statt. In Kooperation mit den Theatern Chemnitz veranstaltete die Professur Romanische Kulturwissenschaft dazu das internationale Kolloquium Macht_Ego_Religion vom 1. bis 3. Februar 2013 in Chemnitz.

Meyerbeer wurde 1791 als Jakob Liebmann Meyer Beer in eine der reichsten Familien Preußens geboren. Er akzeptierte sein Judentum, Konvertierung war für ihn ausgeschlossen. Meyerbeer bewegte sich in Europa zwischen Sprachen, Musikstilen und Kulturen. In seinen multiplen Facetten stellt er das gesamte europäische 19. Jahrhundert dar.

Nun ist beim Musikverlag cpo die Aufnahme aus der Chemnitzer Oper heraus gekommen, die erstmals die Möglichkeit bietet, Giacomo Meyerbeers letzte Oper in seiner Gesamtheit der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen (Meyerbeer: Vasco de Gama, cpo 2014, 4 CD, 39,99 Euro). Die Aufnahmen der Oper „Vasco de Gama“ unter der musikalischen Leitung des Generalmusikdirektors Frank Beermann und in der Inszenierung von Jakob Peters-Messer werden komplettiert durch einen Aufriss der Entstehungsgeschichte des Werkes von Meyerbeer, das sich kritisch mit der Entdeckung der neuen Welt durch den Seefahrer Vasco da Gama auseinandersetzt.

Die CD enthält ebenfalls das Libretto mit der französischen Fassung, einer englischen Übersetzung und der ersten kompletten Übersetzung in die deutsche Sprache, die vom Team der Professur Romanische Kulturwissenschaft mit Prof. Ulrike Brummert, docteur d’Etat, Martin Bauch, Constanze Heidelauf und Claudia Bastuck in enger Zusammenarbeit mit den Theatern Chemnitz und dem Musikverlag cpo angefertigt wurde.

Weitere Informationen erteilt Martin Bauch, E-Mail martin.bauch@phil.tu-chemnitz.de.

(Autor: Martin Bauch)

Katharina Thehos
02.06.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …

  • Ambitionierte Filmkunst made in Chemnitz

    TU-Alumnus und passionierter Kurzfilmer Michael Chlebusch zeigt neuestes Werk auf internationaler Leinwand – Nach Erfolg beim Filmfestival Schlingel blickt er nun nach New York …

  • Ein Artikel, ein Anruf, ein Nachlass

    Teilnachlass des ehemaligen Rektors der Hochschule für Maschinenbau, Prof. August Schläfer, erreichte 50 Jahre nach dessen Tod eher zufällig das Universitätsarchiv …