Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Eine Blütezeit von Kunst, Kultur und Wissenschaft

Ringvorlesung „Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg“: Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll spricht am 28. Mai 2014 über die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg

  • Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll ist Inhaber der Professur Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, die die Ringvorlesung „Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg“ organisiert. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Christian Schenk

Im achten Teil der Ringvorlesung „Sachsen, Europa und der Erste Weltkrieg“ spricht am Mittwoch, dem 28. Mai 2014, Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll, Inhaber der Professur Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der TU Chemnitz. Die öffentliche Vorlesung beginnt um 19 Uhr im Raum NK 003 im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz, Reichenhainer Straße 90. Der Eintritt ist frei.

Prof. Kroll zeichnet die Zeit vor dem Ausbruch des Weltkrieges in Sachsen, Deutschland und Europa nach. Sie war in politisch-diplomatischer Perspektive geprägt vom Interagieren zahlreicher, häufig gegensätzlicher Interessenslagen der europäischen Mächte, die auf dem Kontinent ebenso wie in den Kolonialreichen Afrikas zur Austragung gelangten. Für das Deutsche Kaiserreich wie für das Königreich Sachsen verbinden sich die Jahre vor dem August 1914 mit einer Blüte von Kunst, Kultur und Wissenschaft aber auch mit einem bemerkenswerten ökonomischen Fortschritt, durch den das Kaiserreich zur bedeutendsten Wirtschaftsmacht des europäischen Kontinents wurde.

Frank-Lothar Kroll, Jahrgang 1959, studierte in Bonn und Köln Geschichte, Germanistik, Kunstgeschichte, Philosophie und Religionswissenschaften. 1987 wurde er an der Universität Köln mit einer Arbeit über „Friedrich Wilhelm IV. von Preußen und das Staatsdenken der deutschen Romantik“ promoviert. 1995 habilitierte er sich mit der Schrift „Utopie als Ideologie. Geschichtsdenken und politisches Handeln im Dritten Reich“ an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit 2003 ist Frank-Lothar Kroll Inhaber der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der TU Chemnitz. Vor wenigen Tagen erschien von ihm in der bekannten Reihe „C.H. Beck Wissen“ das Buch „Geschichte Sachsens“.

(Autor: Dr. Hendrik Thoß)

Katharina Thehos
27.05.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel