Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Faster, Harder, Scooter – die Tretroller kommen!

Chemnitzer Absolventen und Studenten starten am 30. Juni 2006 bei der ersten offenen deutschen Tretroller-Meisterschaft in Schlema - Vorgeschmack bietet Qualifikationsrennen beim Campus- und Sportfest am 31. Mai 2006

*

Die Chemnitzer TU-Absolventen der Sportwissenschaft Conrad Kebelmann und Michael Rieß (v.l.) wollen den Trettroller-Sport in Deutschland stärker etablieren. Beide organisieren die Meisterschaft in Schlema. Foto: privat

Wer mit dem Stichwort „Tretroller“ nur launige Ausflüge in seiner Kindheit verbindet, der muss künftig wohl umdenken. Im Rahmen des Campus-Sportfestes am 31. Mai findet nämlich der 1. Tretroller-Wettbewerb statt. „Das Campus-Sportfest nutzen wir auch um die noch sehr junge Sportart bekannter zu machen, aber die Wettfahrt dient auch als Ausscheidungsrennen für die erste deutsche Tretroller-Meisterschaft in Schlema“, erklärt Michael Rieß, der die Organisation übernommen hat.

Der Wettbewerb, der aus mehreren Vorläufen und einem Finallauf besteht, wird unter dem Motto „Faster, Harder, Scooter“, wobei „Scooter“ für die englische Bezeichnung für Roller steht, abgehalten. Noch ist jeder Interessierte aufgerufen, sich bis zum 31. Mai 2006 direkt bei Michael Rieß (per E-Mail michael.riess@s1999.tu-chemnitz.de) für die Qualifikation anzumelden. „Wir freuen uns über jeden, der teilnehmen möchte. Es wird neben der Männer- auch eine Frauen-Konkurrenz geben. Die Tretroller werden im Übrigen von uns gestellt“, so Michael Rieß.

Während auf internationalen Europacup-Meetings in Distanzen von 1.200 Metern (Sprint) sowie 42,1 Kilometern (Marathon) gefahren wird, wird der Wettbewerb im Rahmen des Campus-und Sportfestes nur jeweils 400 Meter pro Lauf betragen. „Außer im Finale, da werden wir über zwei Runden auf dem Sportplatz gehen, also 800 Meter“, legt sich der 27-Jährige fest.

Der graduierte Sportwissenschaftler der TU Chemnitz ist auch verantwortlich für die Ausrichtung des eigentlichen nationalen Höhepunktes in Schlema. „Die besten Tretroller beim Campus-Sportfest erhalten ein Startrecht für die offenen deutschen Meisterschaften in Schlema am 30. Juni. Dort werden 40 bis 50 Starter erwartet. Durch Teilnehmer aus Tschechien und den Niederlanden erhält die Veranstaltung internationalen Charakter“, so Michael Rieß. Noch steckt diese Sportart in Deutschland in den Kinderschuhen, derzeit gibt es etwa 20 aktive Sportler.

In Tschechien hingegen wird bereits wesentlich professioneller gearbeitet. Dies schlägt sich auch in der Europacup-Wertung nieder, die von Athleten aus der Tschechischen Republik und den Niederlanden dominiert wird, auch wenn der aktuelle Weltmeister aus Finnland kommt.

Weitere Informationen erteilt Michael Rieß, E-Mail michael.riess@s1999.tu-chemnitz.de

(Autor: Thomas Doriath)

Mario Steinebach
24.05.2006

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel