Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Schnelligkeit zählt: Wer an der Talkshowaufzeichnung mit dem Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilnehmen möchte, sollte sich schnell bei der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich anmelden. Foto: Bundesregierung/Jesco Denzel
Uni aktuell Studium

Hören, was der Regierungssprecher zu sagen hat

Politikwissenschaftler bieten Studierenden am 12. Dezember 2013 die Möglichkeit, zu einer Talkshowaufzeichnung mit dem Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, nach Berlin zu reisen

Der Sprecher der deutschen Bundesregierung, Steffen Seibert, ist am Donnerstag, den 12. Dezember 2013, zu Gast in der UdLDigitalTalkshow des Moderators Cherno Jobatey. Mit im Studio sein werden mindestens 30 Studierende der TU Chemnitz und der Hochschule Mittweida, die diese Reise organisiert. Thema der Sendung wird der Wandel der politischen Kommunikation in Deutschland sein. Wer sich für einen der Plätze interessiert, sollte sich umgehend bei der Chemnitzer Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich melden.

"Cherno Jobatey ist vielen sicher bekannt aus dem ZDF-Morgenmagazin. Inzwischen hat er eine eigene Talkshow, die nur im Internet übertragen wird, zu der regelmäßig hochrangige Gesprächspartner anwesend sind", sagt Prof. Dr. Gerd Strohmeier, dessen Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich bereits seit einiger Zeit mit der Hochschule Mittweida zusammenarbeitet. Im Oktober 2011 startete beispielsweise ein gemeinsames Promotionskolleg der Hanns-Seidel-Stiftung zum Thema "Medienpolitik im internationalen Vergleich". In Kooperation mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Mittweida können nun auch Chemnitzer Studierende kostenfrei zur Talksendung mit Regierungssprecher Seibert nach Berlin reisen. "Alle Studierenden der TU Chemnitz sind eingeladen, sich um die Teilnahme an dieser Tagesreise zu bewerben. Die Plätze vergeben wir nach dem Windhundprinzip", sagt Strohmeier. Das heißt: Es geht um die Reihenfolge der Anmeldungen. Diese können bis zum Montag, den 9. Dezember 2013, um 12 Uhr geschickt werden per E-Mail an Gabriele Rauer an der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich: gabriele.rauer@phil.tu-chemnitz.de. Eine Rückmeldung über den Erfolg der Anmeldung erfolgt bis Dienstagvormittag.

Der Bus nach Berlin startet am 12. Dezember 2013 um 12 Uhr vor der Mensa der Hochschule Mittweida (Weststraße 11). In der Hauptstadt geht es ins Studio, wo um 18:30 Uhr die Aufzeichnung beginnt. Die Sendung endet voraussichtlich gegen 21 Uhr, kurze Zeit später startet der Bus zurück nach Mittweida.

Katharina Thehos
06.12.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel