Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Im dichteren Takt durch die Vorlesungszeit

Chemnitzer Verkehrs-AG deckt Stoßzeiten mit zusätzlichen Bussen ab - Kooperation mit der Universität auch in anderen Bereichen

*

Bild oben: An der Bushaltestelle TU Thüringer Weg kommen künftig zu Stoßzeiten mehr Busse zum Einsatz. Bild unten: Die CVAG unterstützt derzeit den Aufenthalt thailändischer Wissenschaftler in Chemnitz. In diesem Zusammenhang besuchten die ausländischen Gäste gemeinsam mit ihren Uni-Betreuern auch den Betriebshof Adelsberg der Chemnitzer Verkehrs-AG, wo sie von CVAG-Vorstand Karl Gerhard Degreif (r.) und TU-Kanzler Eberhard Alles (3.v.r.) begrüßt wurden. Fotos: Thomas Blaudeck, Christine Kornack

Es ist 15.15 Uhr. Die Vorlesung im Hörsaalgebäude ist zu Ende. Nun schnell nach Hause an den Arbeitsplatz. Der Stoff muss nachbereitet, das Praktikum und der Seminarvortrag wollen gründlich vorbereitet werden. Und dann das: an der Haltestelle TU Thüringer Weg stehen mehr als hundert Leute, denen es genauso geht. Welcher Chemnitzer Studierende kennt sie nicht, die Situation.

Um hier Abhilfe zu schaffen, bietet die Chemnitzer Verkehrs-AG auf Initiative des Referats Verkehr im Studentenrat der TU Chemnitz auch dieses Semester wieder Verstärkungsfahrten an. Bislang reichte der Zehn-Minuten-Takt nach dem Ende der vierten Vorlesungseinheit häufig nicht aus. Ein Extrabus wird deshalb Montag bis Donnerstag um 15.25 Uhr ab der Haltestelle TU Thüringer Weg in Richtung Zentralhaltestelle für Entlastung sorgen.

Als weitere Bedarfsspitze stellte sich auch der Dienstagnachmittag heraus. Nicht weniger als 750 Anmeldungen zählt das zu dieser Zeit stattfindende Seniorenkolleg an der TU Chemnitz, wobei An- und Abreise zu Zeiten erfolgen, wenn die Busse ohnehin schon von Studierenden stark nachgefragt werden. Deswegen gibt es für alle um 15 Uhr eine zusätzliche Fahrt von der Zentralhaltestelle in Richtung Sportforum. Zurück geht es 17.15 Uhr ab Haltestelle TU Thüringer Weg. Für alle Fahrten gilt der VMS-Tarif (Zone 13), damit auch das Semesterticket.

Die Fahrzeiten der zusätzlich eingesetzten Busse beruhen bislang auf einer Bedarfsprognose des Referats Verkehr nach Auswertung der Stunden- und Raumpläne. Die Nutzung der Fahrten wird im Laufe des Semesters evaluiert. Die Analysen lassen auf der Strecke Zentralhaltestelle - TU Thüringer Weg allerdings weitere Kapazitätsengpässe erwarten, insbesondere morgens. Betroffene, die keinen Platz im Bus finden, sollten dies dem Referat Verkehr des Studentenrates, Telefon (03 71) 5 31 – 26 39, E-Mail verkehr@stura.tu-chemnitz.de , mitteilen. Gemeinsam mit der CVAG wird dann nach weiteren Lösungen gesucht.

Übersicht der Fahrzeiten der Verstärkungsfahrten: http://www.tu-chemnitz.de/~thpa/CVAG_SS06_Fahrplan.pdf

Stichwort: Kooperation zwischen CVAG und TU Chemnitz

Die TU Chemnitz und die CVAG machen sich bereits seit Jahren für den Universitätsstandort Chemnitz stark. So bietet die CVAG seit dem Wintersemester 1994/95 ein Semesterticket für die Studenten der TU Chemnitz an. Aktuell kostet das Ticket 43,50 Euro. Für umgerechnet 7,25 Euro im Monat können die Studenten alle Straßenbahnen, Busse und Züge in der Tarifzone 13 des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) nutzen. Im engen Kontakt mit dem Referat Verkehr des Studentenrates der TU Chemnitz versucht die CVAG ständig ihren Service für die Studierenden zu verbessern. Auf diesem Weg kamen auch die Nachtfahrten freitags und samstags von der Zentralhaltestelle aus um 1.11 Uhr, 2.22 Uhr, 3.33 Uhr und 4.44 Uhr zustande, an die der Campus angebunden ist. Seit Mai 2005 werben CVAG und TU gemeinsam auf einem Linienbus. "Mit den Uni-Linien 32 & 42 durch die Universitäts-Stadt" lautet der in Rot und Orange gehaltene Slogan, der Gäste und Bewohner der Stadt auf die Partnerschaft aufmerksam machen soll.

Jüngstes Beispiel dafür, dass sich die TU Chemnitz und die CVAG gemeinsam für den Universitätsstandort Chemnitz stark machen, ist das Sponsoring von Gästekarten zur Benutzung der CVAG-Busse und Bahnen für fünf thailändische Wissenschaftler, die in diesem Monat an der TU weilen. Die ausländischen Gäste bereiten hier den Austausch von Wissenschaftlern und Studenten mit dem King Mongkut´s Institute of Technology North Bangkok und der Chulachomklao Royal Military Academy vor und besuchen alle Universitätsteile sowie Sehenswürdigkeiten der Region. Während eines kurzen Besuches im Betriebshof Adelsberg der CVAG informierten sich die Gäste aus Thailand über das Nahverkehrsnetz der Region und über die modernen Busse und Bahnen. Und am kommenden Wochenende ist die CVAG auch wieder für die TU Chemnitz im Einsatz: Sie stellt einen Shuttle-Bus für das Absolvententreffen der Chemnitzer Universität zur Verfügung.

Weitere Informationen erteilen Stefan Tschök, Pressesprecher der Chemnitzer Verkehrs-AG, Telefon (03 71) 23 70 250, und das Referat Verkehr des Studentenrates der TU Chemnitz, Telefon (03 71) 5 31 – 26 39.

Mario Steinebach
05.04.2006

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel