Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Dr. Eske Bockelmann ist der nächste Referent der Ringvorlesung "Mein Buch". Foto: privat
Uni aktuell Veranstaltungen

Mein Buch: Comische Erzählungen

Öffentliche Ringvorlesung "Mein Buch" geht in die nächste Runde - am 28. November 2012 spricht Dr. Eske Bockelmann

Die Ringvorlesung "Mein Buch" wird am 28. November 2012 um 19.30 Uhr im Vortragssaal der Chemnitzer Stadtbibliothek im Kulturkaufhaus DAStietz (Moritzstraße 20) fortgesetzt. Der Eintritt ist frei. Diesmal referiert Dr. Eske Bockelmann über das Werk "Comische Erzählungen" von Christoph Martin Wieland. Bockelmann lehrt Altgriechisch an der Professur Antike und Europa der TU Chemnitz und hält diesen Vortrag zugleich als öffentliche Antrittsvorlesung zum vor wenigen Wochen erfolgten Abschluss seines Habilitationsverfahrens. Die Ringvorlesung ist eine Veranstaltung der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft.

Dr. Bockelmann erklärt die Auswahl des Werkes "Comische Erzählungen" wie folgt: "Ich liebe Verse - und deshalb liebe ich Wieland. Selbst Goethe hat dankbar zugegeben, dass erst Wieland ihm gezeigt hat, wie sich Verse so natürlich wie möglich dem Fluss unserer Sprache anschmiegen lassen. Aber nicht einmal Goethe hat es darin zu Wielands ganz einzigartiger Meisterschaft gebracht. Wieland ist zwar auch ein Meister der Prosa und der Prosaformen, aber wie er Erzählungen, ja, ganze Romane in schwingenden Verse voller Elan und geistvollem Witz entsponnen hat, das macht ihm keiner nach. Dabei haben ihn die Zeitgenossen seiner späteren Jahre viel für eine frivole Leichtfertigkeit getadelt, die tatsächlich zu Wieland gehört und die andere deutsche Schriftsteller auf peinigende Weise vermissen lassen. Nur würde ich diese Eigenschaft anders benennen: Leichtigkeit, geistige Offenheit und - sehr wohl - eine tiefe Freude an den menschlichen Naturalia. Und kein anderes seiner Werke ist davon so sehr erfüllt wie die `Comischen Erzählungen´."

Das Programm der Ringvorlesung: http://www.tu-chemnitz.de/phil/ifgk/germanistik/ndvl/aktuelles.php

Kontakt: Prof. Dr. Bernadette Malinowski, Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, Telefon 0371 531-39511, E-Mail bernadette.malinowski@phil.tu-chemnitz.de

Katharina Thehos
22.11.2012

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel