Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Ressourceneffizienz bewerten

Spitzentechnologiecluster eniPROD gibt am 14. November beim Workshop "Energetisch-wirtschaftliche Bilanzierung" Einblicke in wirtschaftswissenschaftliche Aspekte der ressourceneffizienten Produktion

  • Romy Lindner und Jörg Paetzold, Mitarbeiter der Querschnittsarbeitsgruppe 1, messen die Energieverbräuche einer parallelkinematischen Werkzeugmaschine. Foto: Anja Richter

Wann lohnt sich eine Investition in energieeffiziente Maschinen? Wie lassen sich Produktions- und Logistikprozesse ressourcenschonend und gleichzeitig wirtschaftlich gestalten? Antworten auf diese und andere Fragen werden am 14. November 2012 im Workshop "Energetisch-wirtschaftliche Bilanzierung" an der TU Chemnitz gegeben. Unternehmer, Wissenschaftler und Studenten sind angesprochen, gemeinsam über die energie- bzw. ressourceneffiziente Gestaltung der Produktion unter Berücksichtigung technischer, ökonomischer sowie ökologischer Zielstellungen zu diskutieren. Studierende des Masterstudiengangs Nachhaltige Energieversorgungstechnologien können sich den Besuch der Veranstaltung sogar im Rahmen der Kolloquiumsreihe "Praxisprobleme" anrechnen lassen. Der Workshop findet am 14. November 2012, von 8.30 Uhr bis ca. 17 Uhr statt im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße 90, Raum N113.

Er wird von der Querschnittsarbeitsgruppe 1 des Spitzentechnologieclusters "Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik" (eniPROD) veranstaltet. Die Betrachtungsobjekte der eniPROD-Handlungsfelder reichen von einzelnen Maschinenkomponenten über neue Werkstoffe bis hin zu Prozessketten und ganzen Fabriken. Bei der Bewertung der Effizienz treten trotz dieser Vielfalt auf der Ebene der Untersuchungsobjekte ähnliche Fragestellungen auf bzw. können entwickelte Lösungen häufig auch auf andere Objekte übertragen werden. Das primäre Ziel der Querschnittsarbeitsgruppe 1 ist es daher, eine Plattform für den handlungsfeldübergreifenden interdisziplinären Austausch anzubieten.

Weitere Informationen erteilt Ronny Sygulla, Telefon 0371 531-37947, E-Mail ronny.sygulla@wirtschaft.tu-chemnitz.de.

Tipp: Den Tagungsband des ersten Workshops "Energetisch-wirtschaftliche Bilanzierung" ist online veröffentlicht: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-78676

Der Spitzentechnologiecluster eniPROD im Internet: http://www.eniprod.eu

(Autor: Ronny Sygulla)

Katharina Thehos
13.11.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel