Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Personalia

Mit industriellem Know-how zurück an die Uni

Dr. Christian Pätz von der US-amerikanischen Firma Raritan wird zum Honorarprofessor für Zuverlässigen Entwurf an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik bestellt

  • Dr. Christian Pätz wird sich als Honorarprofessor noch stärker als bisher in die Lehre und Forschung an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik einbringen. Schon in den vergangenen Jahren hat er vor allem mit der Professur Schaltkreis- und Systementwurf zusammengearbeitet - im Bild ist er im Gespräch mit Professurmitarbeiter Marko Rößler (l.). Foto: Christian Schenk

Dr. Christian Pätz von der Firma Raritan Inc. Somerset, New Jersey, übernimmt an der TU Chemnitz die Honorarprofessur "Zuverlässiger Entwurf". Die Übergabe der Bestellungsurkunde findet bei einem Akademischen Festkolloquium am Dienstag, den 28. Februar 2012, statt. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr im Rühlmann-Bau an der Reichenhainer Straße 70, Raum B3. Nach der Überreichung der Bestellungsurkunde durch den Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Prof. Dr. Madhukar Chandra, hält Honorarprofessor Pätz einen wissenschaftlichen Vortrag zum Thema "Zuverlässigkeit komplexer Systeme vor dem Hintergrund von Marktanforderungen und Nutzerwahrnehmung". Die Veranstaltung ist öffentlich.

Dr. Pätz wird sich als Honorarprofessor zunächst mit zwei Veranstaltungen in die Lehre an der TU Chemnitz einbringen und dabei sein Know-how vor allem an die Studierenden der Masterstudiengänge "Information and Communication Systems" sowie "Intelligent Vehicles, Communication and Sensing" weitergeben. "Mit Dr. Christian Pätz bestellen wir einen ausgezeichneten und international geschätzten Fachmann sowie erfolgreichen Unternehmer zum Honorarprofessor", schätzt Dekan Chandra ein und ergänzt: "Damit vertieft unsere Fakultät ein weiteres Mal ihre Verflechtung mit der industriellen Forschung und Entwicklung in der Region." Pätz unterstützt an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik das Wissenschaftsfeld des zuverlässigen Entwurfs von Systemen, das vor allem in der Elektromobilität und im Energiemanagement Anwendung findet.

Christian Pätz studierte nach einer Ausbildung zum Elektroniker an den Technischen Universitäten Dresden und Chemnitz. In Chemnitz wurde er 1998 auf dem Gebiet der Datenkommunikation über ein ATM-basiertes Kommunikationssystem für parallele Rechner promoviert. Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Datenkommunikation gründete er im Jahr 2000 die Peppercon AG. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit zeichnete die Firma noch im selben Jahr als beste Unternehmensgründung in Sachsen aus. Seit der Übernahme des Unternehmens durch die US-amerikanische Raritan Inc. ist Dr. Pätz für das neue Mutterunternehmen an verschiedenen Standorten tätig, unter anderem im sächsischen Zwickau. Er hatte bereits unterschiedliche Managementpositionen in Entwicklung, Produktmanagement und Vertrieb inne. Den Kontakt zur TU Chemnitz hat er nie abbrechen lassen. In der Forschung arbeitet er vor allem mit der Professur Schaltkreis- und Systementwurf zusammen. Bereits in den vergangenen Jahren hielt er zudem Gastvorlesungen und betreute Studien- und Abschlussarbeiten sowie Industriepraktika. Außerdem engagiert er sich als Vorstandsmitglied der Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz e.V.

Weitere Informationen erteilt Marko Rößler, Professur Schaltkreis- und Systementwurf, Telefon 0371 531-33590, E-Mail marko.roessler@etit.tu-chemnitz.de.

Katharina Thehos
27.02.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel