Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Wo Weihnachtslieder im Hörsaal zur Tradition werden

Prof. Dr. Bernd Luderer beendet seine Vorlesungsreihe für dieses Jahr wieder mit einem Weihnachtskonzert

*

Prof. Dr. Bernd Luderer übt am Klavier im Hörsaal für sein Weihnachtskonzert. Foto: Christine Kornack

Dass ein Professor für Wirtschaftsmathematik nicht nur mit Zahlen umgehen kann, sondern auch mit Noten, das beweist Prof. Dr. Bernd Luderer von der Professur für Wirtschaftsmathematik alljährlich in seinem Hörsaal-Weihnachtskonzert. Am 19. Dezember 2005 ist es wieder soweit, und die Studenten aber auch Interessierte können im Anschluss an seine Vorlesung weihnachtlichen Liedern und Stücken lauschen. Stattfinden wird das Weihnachtskonzert von 10.30 bis 11 Uhr im Raum N 114 des Hörsaalgebäudes, Reichenhainer Straße 90.

"In den letzten Jahren ist dieses Konzert bereits zur festen Tradition geworden und es freut mich immer sehr, wenn Studenten auf mich zukommen, die wieder danach fragen", so Luderer. Stimmungsvolle weihnachtliche Klänge kommen demnach auch bei Studenten an. Mit dieser Veranstaltung möchte sich der Professor für Wirtschaftsmathematik seinen Studenten auch mal von einer ganz anderen Seite zeigen, und in diesem Fall von der Seite des Hobbymusikers. Musikalisch unterstützt wird Luderer am Klavier von Stefanie Klöditz, Mathematik-Studentin im fünften Semester, und von Jan Bloszik jr. (Flöte), der im dritten Semester Wirtschaftswissenschaften studiert. Zusammen werden sie bekannte Weihnachtslieder spielen, aber auch die Stücke "Knecht Ruprecht" von Robert Schumann und Variationen über "Morgen kommt der Weihnachtsmann" von Wolfgang Amadeus Mozart.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Bernd Luderer, Telefon (03 71) 5 31 - 21 53, E-Mail bernd.luderer@mathematik.tu-chemnitz.de.

(Autorin: Janine Mahler)

Mario Steinebach
16.12.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel